Horst D. Deckert

18-Jährige aus Nevada muss nach Impfung dreimal am Gehirn operiert werden

18-Jährige aus Nevada muss nach Impfung dreimal am Gehirn operiert werden

23.04.2021, 17:28 Uhr. Corona Transition – https: – Eine 18-Jährige aus Nevada, die am 1. April den Covid-Impfstoff von Johnson & Johnson (J&J) erhalten hat, musste dreimal am Gehirn operiert werden, weil sich eine Woche nach der Impfung Blutgerinnsel gebildet hatten, informierte die Organisation Childrens Health Defense in Bezugnahme auf das Las Vegas Review-Journal. Emma Burkey sei nach einem Krampfanfall…

Dazu auch:

Bereits 24 US-Bundesstaaten ohne Maskenzwang und 12 mit Verbot vom Impfpass

Alptraum in Israel: “Überall dort wo mit dem Impfen begonnen wurde stiegen die Zahlen der Infektionen und in der Folge auch die der Todesfälle zum Teil drastisch an.”

Pfizer und Moderna geben keinerlei Garantie, dass ihre Produkte überhaupt wirken. Für allfällige Schäden wird auch nicht gehaftet.

Ähnliche Nachrichten