Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Bestätigt: Spanien hatte im 2020 nur 4 Grippefälle!

Das spanische Influenza-Überwachungssystem (SVGE), das sich aus Epidemiologen und Virologen der Autonomen Gemeinschaften, dem Nationalen Epidemiologiezentrum (CNE) und dem Nationalen Mikrobiologiezentrum (CNM) des Gesundheitsinstituts Carlos III (ISCIII) zusammensetzt, hat bis zum 27. Dezember nur vier Fälle von Grippeviren in der Saison 2020-2021 in ganz Spanien festgestellt.

Konkret meldete Aragon in dieser Saison zwischen dem 9. und 15. November ein A(H1N1)pdm09-Virus ohne Sentinel, und Castilla-La Mancha meldete in der Woche vom 30. November bis 6. Dezember drei Viren vom Typ B ohne Sentinel.

Diese Daten stehen im Gegensatz zu denen der gleichen Woche im Vorjahr, vor der COVID-19-Pandemie, als die Gesamtgrippe-Inzidenzrate bei 37 Fällen pro 100.000 Einwohner lag.

Konkret wurden im vergangenen Jahr um diese Zeit 143 Sentinel-Nachweise (durch das Netzwerk der Ärzte, die für die Meldung von Fällen zuständig sind) von Influenzaviren gemeldet. Darüber hinaus wurden 243 Nicht-Sentinel-Fälle gemeldet. Das sind insgesamt 386.

„Es ist nicht merkwürdig“

„Es ist überhaupt nicht verwunderlich, dass die Grippeaktivität zu dieser Jahreszeit gering ist. Da die COVID-19-Pandemie jedoch weiter anhält, sollten die vorgelegten Grippedaten mit Vorsicht interpretiert werden, insbesondere in Bezug auf saisonale Muster“, erklärt der am Mittwoch veröffentlichte SVGE-Bericht.

In ähnlicher Weise sagt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in ihrem wöchentlichen Bericht, dass die aktuellen Influenza-Überwachungsdaten mit Vorsicht zu interpretieren sind, da die COVID-19-Pandemie „das Verhalten der Gesundheitssuchenden, die Personalbesetzung/Routinen an den Sentinel-Standorten sowie die Testprioritäten und -kapazitäten in den Mitgliedsstaaten beeinflusst hat.

„Die verschiedenen Hygiene- und sozialen Distanzierungsmaßnahmen, die von den Mitgliedstaaten durchgeführt wurden, um die Übertragung des SARS-CoV-2-Virus zu reduzieren, haben wahrscheinlich dazu beigetragen, die Übertragung des Influenzavirus zu verringern“, so die WHO.

Die Situation in Spanien überträgt sich auch auf Europa und den Rest der Welt. Dem Europäischen Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (ECDC) wurden in dieser Woche keine laborbestätigten Grippefälle gemeldet, die auf Intensivstationen (ICUs) aufgenommen wurden oder Fälle, die auf anderen Stationen hospitalisiert wurden.

Der SVGE-Bericht vom Mittwoch stellte fest, dass weltweit die Influenza-Aktivität trotz fortgesetzter und sogar verstärkter Tests auf Influenza in einigen Ländern auf einem niedrigeren Niveau als für diese Jahreszeit erwartet blieb“. Tatsächlich wurden laut FluNet-Daten vom 23. November bis 6. Dezember 385 Grippeviren in 204.150 getesteten Proben nachgewiesen.

Der Beitrag Bestätigt: Spanien hatte im 2020 nur 4 Grippefälle! erschien zuerst auf uncut-news.ch.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x