Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Börse zwischen Corona-Angst und ordentlichen Unternehmenszahlen

imago0105121341h.jpg

Die Pandemie hält die Märkte in Atem, die Zahl der Neuinfektionen ist – unbereinigt um die Zahl der Tests – deutlich gestiegen. Nach dem Spitzentreffen von Bundesregierung und Ländern zur Corona-Krise hat die Sorge vor weiteren Lockdowns in Deutschland und anderen europäischen Ländern die Aktienkurse belastet. Der DAX rutschte am Donnerstag kurz nach Börsenstart um 2,5 Prozent deutlich unter 13.000 Punkte. Aber schon am Freitag drehte die Stimmung und der Leitindex schloss 1,6 Prozent im Plus bei 12.909 Punkten. Die Lage bleibt allerdings fragil. Nach Einschätzung der Marktexperten der Hessischen Landesbank dürfte die Verunsicherung der Marktteilnehmer angesichts weiter steigender Corona-Fallzahlen und politischer Unwägbarkeiten wie der US-Präsidentschaftswahl, dem Ringen um das US-Hilfspaket und die Hängepartie beim Brexit erhöht bleiben.

Der Beitrag Börse zwischen Corona-Angst und ordentlichen Unternehmenszahlen erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x