Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Chef der Zürcher Ärztegesellschaft: Maskenpflicht scheint nur ein symbolischer Akt zu sein

«Ich fühle mich als Vertreter von 6’000 Medizinern von den Behörden ignoriert, die Ärzte an der Front werden viel zu wenig gefragt», sagt Dr. med. Josef Widler, Chef der Zürcher Ärztegesellschaft, Dr. med. Josef Widler, in der NZZ.

Er kämpft öffentlich gegen die Angst vor Corona und glaubt, dass wir lernen müssen, mit dem Virus zu leben.

Statt für strenge Massnahmen wirbt Dr. Widler für Vernunft und kritisiert auch die Gesundheitsdirektion: «Wir haben viel zu spät bemerkt, dass die Leute aus Angst mit ernsthaften Sachen nicht mehr zu uns gekommen sind und wir schützen die Alten zu Tode.»

Er hält die Maskenpflicht in Geschäften und im öV für keine gute Idee, denn «sie vermitteln eine falsche Sicherheit», so Widler. Zudem fehle eine wissenschaftliche Begründung und sie scheine eher ein symbolischer Akt zu sein.

Anmerkung der Redaktion: Sinnlose symbolische Akte rauben uns den Verstand und den freien Willen. Zur Erinnerung hier die Rede von Christoph Pfluger an der Kundgebung «Gehorsamsprobe» vom 5. September in Altdorf.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x