Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Corona-Impfung beschert auch Herstellern von Injektionsgeräten hohe Umsätze

Die geplante Impfkampagne der Regierungen lässt auch die Umsatzerwartungen der Medizintechnikbranche in die Höhe schnellen. Allein Becton Dickinson and Company (BD), eines der grössten Medizintechnikunternehmen der Welt und in der Schweiz ansässig, wird Nadeln und Spritzen im Gesamtwert von über einer Milliarde Injektionsvorrichtungen zur weltweiten Covid-19-Impfplanung beisteuern.

Länder wie Belgien, Frankreich, Deutschland, die Niederlande, Spanien und das Vereinigte Königreich werden ebenso beliefert wie die USA, Australien, Kanada und Saudi-Arabien. Auch Nichtregierungsorganisationen sollen Injektionsvorrichtungen erhalten, um sie in Entwicklungsländern einzusetzen, wie es in der Pressemitteilung von BD heisst.

Bereits heute seien weltweit mehr als 300 Millionen Injektionsgeräte ausgeliefert worden.

BD unterstütze nicht nur die unmittelbaren Bemühungen um die Covid-19-Impfbereitschaft, sondern arbeite auch an mehreren Fronten, um sicherzustellen, dass die globale Gemeinschaft auf zukünftige Pandemie-Impfungen vorbereitet ist, so unter anderem:

«— Partnerschaft mit der US-Regierung bei einem 70-Millionen-US-Dollar-Kapitalprojekt zum weiteren Ausbau der Betriebs- und Fertigungskapazitäten von BD in Nebraska. Nach der Fertigstellung wird die Bundesregierung vorrangigen Zugang zu Hunderten von Millionen Injektionsgeräten haben, um die Impfbemühungen für Covid-19 und zukünftige Pandemien zu unterstützen.

— Aktive Zusammenarbeit mit medizintechnischen Verbänden und Forschungsgruppen, um Herausforderungen, Lösungen und weitere Innovationen zur Unterstützung eines nachhaltigeren zukünftigen Impfstoff-Ökosystems anzusprechen.»

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x