Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Der Algorithmus von Facebook beschuldigt 81-jährige Großmutter wegen Hassrede auf gestrickte Schweine

Das ist keine Satire

Der Algorithmus von Facebook hat den Kommentar einer 81-jährigen Großmutter über gestrickte Schweine als Beispiel für „Hassrede“ gekennzeichnet und ihr mit einer permanenten Sperre des Kontos gedroht.

Ja, wirklich kein Witz

Nachdem sie letztes Jahr ihren Mann verloren hatte, eröffnete Rita Rich-Mulcahy, eine pensionierte Lehrerin, die in Australien lebt, die Facebook-Seite, um ihre Liebe des Strickens mit der Welt zu teilen und Geld für die Wohltätigkeitsorganisation The Smith Family zu sammeln, die benachteiligten Kindern hilft.

Nachdem sie ein Bild ihrer selbst gestrickten Schweine gepostet hatte, bezeichnete Rich-Mulcahy diese als „weiße Schweine“ und „High-Viz-Schweine“, was zu der Drohung führte, ihr Konto wegen „Hassrede“ zu löschen.

„Für die meisten Menschen mag es eine Kleinigkeit sein, aber für jemanden, der noch nie mit so einer Drohung konfrontiert war, ist es beängstigend, für Hassrede beschuldigt zu werden“, sagte Rich-Mulcahy.

Facebook gab eine Erklärung ab, in der es behauptete, dass sein automatisches System, das die Kommentare markierte, ein „Fehler“ war, den seine KI „manchmal“ macht.

Der Beitrag Der Algorithmus von Facebook beschuldigt 81-jährige Großmutter wegen Hassrede auf gestrickte Schweine erschien zuerst auf uncut-news.ch.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x