Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Der Bürger als Feind

Der Bürger als Feind

Der Diskurskollaps

„Da die Machtzentren ihre Meinungshegemonie um keinen Preis aufgeben wollen, installieren sie den ‚(kritischen) Bürger als Feind‘. Sie wittern überall dort Fake News, wo ihre Definitionshoheit auf den Spiel steht. Die Definitionshoheit geht der herrschenden Politik und ihren Interpreten angesichts der offensichtlichen Ungerechtigkeiten, der systemischen Korruption sowie der verfassungswidrigen Angriffskriege zunehmend verloren. Um die Zivilgesellschaft zu drangsalieren und zu kontrollieren, gehen sie zur psychologischen Kriegsführung über, instrumentalisieren geheimdienstgesteuerte Terroranschläge zur Angstproduktion (28), hysterisieren die Corona-Infektionen und Instrumentalisieren sie für den präventiven Ausnahmezustand (29).“

Die Herrschaft der Wahnsinnigen

Die Machteliten samt Angela Merkel und ihre „hippen“ Speichellecker und Honey Pots à la Goldener Aluhut, Psiram, „Skeptiker-Bewegung“, Correctiv, Volksverpetzer, Mimikama und All Mystery Forum „glauben“ an magische Löcher und heilige Hauswände und stecken sich gegenseitig Orden an. Wie krank muss man eigentlich sein, um bei diesem monströsen Verbrechen vom 11. September 2001 die PR-Abteilung zu spielen?

Das Magische Loch von Shanksville

Bild: Das „Shanksville-Flugzeug“ drei Tage vor seiner Entführung (1)

Bild: Absturzstelle von Flug 93 in Shanksville, Pennsylvania, 11. September 2001. Der links in Großaufnahme zu sehende Krater ist im rechten Foto genau in der Mitte zu sehen. Die Fotos wurden von US-Behörden hergestellt und sind Public Domain, beispielsweise bei Wikipedia und Wikimedia erhältlich (2-4).

Wie jeder sehen kann, zeigen die beiden Fotos der offiziellen 9/11-Absturzstelle hier oben, dass dort kein großes Verkehrsflugzeug abgestürzt ist. Man sieht einen Einschlagskrater in den gerade mal ein Auto hineinpasst. Man beachte die Fahrzeuge und Bäume rechts im Bild und vergleiche das mit dem kleinen Krater in der Mitte des rechten Fotos. Man beachte die beiden Menschen in dem linken Foto mit der Nahaufnahme dieses Kraters, die links neben dem oben zu sehenden Krater stehen.

Die Heilige Hauswand von Arlington

Bild: Eine Boeing 757-223 der American Airlines. Wikipedia, Public Domain (5).

pentagon911_1.jpg

Bilder: Links: Vermeintliche Boeing-757-Einschlagsstelle am Pentagon bei 9/11. US Marine Corps, Wikimedia (6). Zum Originalbild wurde in der Mitte ein roter Kreis hinzugefügt. Rechts:  Hier soll den amtlichen Angaben zu Folge ein Passagierflugzeug eingeschlagen sein. US Air Force, Wikipedia (7).

Schon ein Blick auf die vermeintliche Einschlagsstelle des Flugzeuges zeigt, dass hier kein Passagierflugzeug von ca. 50 Meter Länge mit einer Flügelspannweite von 38 Metern und einem Gewicht von über 100000 Kilogramm samt zehntausender Liter Treibstoff – der Flug sollte nach Los Angeles gehen – eingeschlagen ist. Das Foto oben rechts zeigt diese Stelle während der Bergungsarbeiten. Der eigentliche Einschlagspunkt ist an der Einsturzstelle der Trümmer links unten. Der Rest – sozusagen die Decke – ist einige Zeit nach dem Einschlag darauf heruntergestürzt.

Verweise

(1) https://en.wikipedia.org/wiki/United_Airlines_Flight_93#/media/File:N591UA.jpg

(2) https://fr.m.wikipedia.org/wiki/Fichier:Flight_93_Crater.jpg

(3) https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Flight93Crash.jpg

(4) http://blauerbote.com/wp-content/uploads/2019/11/flight_93_crash_crater_911_shanksville_pennsylvania_september11_united_airlines_usa_2001_terror.png

(5) https://www.history.navy.mil/content/history/nhhc/research/library/online-reading-room/title-list-alphabetically/p/pentagon-9-11-footnotes/_jcr_content/body/image_14.img.jpg/1438613592644.jpg

(6) https://commons.wikimedia.org/wiki/File:DM-SD-02-03880.JPEG

(7) https://en.wikipedia.org/wiki/File:Aerial_view_of_the_Pentagon_during_rescue_operations_post-September_11_attack.JPEG

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x