Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Der Kampf um die Pressefreiheit geht in die nächste Runde

GettyImages-1029739624.jpg

Die Anwälte der NGO „Mare Liberum e.V.“ verlangen von Tichys Einblick die Abgabe einer „Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung”. Dieser Verein hat das Schiff „Sea Watch“ übernommen. Damit werden Migranten, die von Schleppern unmittelbar vor der Küste in kaum schwimmfähigen Schlauchbooten gezielt ausgesetzt wurden, aufgenommen, um sie zu „retten“, was bedeutet, sie nach Europa zu bringen. Wie unsere Dokumentation zeigt, gehört dazu auch brutaler Menschenhandel, der Mädchen und Frauen aus Nigeria über das Mittelmeer in europäische Bordelle verschleppt und sich dabei der Boote von NGOs bedient. Die Macht der Zwischenhändler mit den angeblich oder auch tatsächlich guten Absichten ist enorm. Ob darüber berichtet werden darf, sollen jetzt Gerichte entscheiden. Mare Liberum hat bereits ein EU-Verfahren gegen das Bundesverkehrsministerium gewonnen, weil nach deutschem Recht das Boot nicht für den Transportzweck von Menschen geeignet ist. Der Verein brüstet sich mit seinen glänzenden Verbindungen: „Die große Stärke von Mare Liberum ist unser Netzwerk! Wir können uns auf eine Vielzahl von erfahrenen Menschen in unterschiedlichsten Bereichen verlassen: Kapitän*innen, Seefahrer*innen,  … Menschenrechtsaktivist*innen, Anwält*innen und Journalist*innen.“ Gegenstand des Begehrens gegen TE ist die Veröffentlichung eines Interviews mit Rebecca Sommer:

Der Beitrag Der Kampf um die Pressefreiheit geht in die nächste Runde erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x