Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Der Virologe und vormalige Mitarbeiter der Bill & Melinda Gates Foundation und von GAVI, Geert vanden Bossche, warnt davor, dass die Massenimpfungen Escape-Mutationen erzeugen werden – und damit viel mehr schaden als nützen

Der Virologe und vormalige Mitarbeiter der Bill & Melinda Gates Foundation und von GAVI, Geert vanden Bossche, warnt davor, dass die Massenimpfungen Escape-Mutationen erzeugen werden – und damit viel mehr schaden als nützen

Der Top-Impfstoffforscher hat eine Keynote auf dem Vaccine Summit in Ohio gehalten (Sicherungskopie). Tenor: die Massenimpfungen während einer Panedmie sind überhaupt keine gute Idee, denn die werden zu Escape-Mutationen und damit zu viel mehr Schaden als Nutzen führen – Todesfälle inclusive. Der Wissenschaftler hat ein Arbeitspapier für die Öffentlichkeit vorgestellt (Sicherungskopie), in dem er seine Vortragsfolien veröffentlicht und seinen Standpunkt erläutert:

Why is nobody worried about ‘immune escape’ whereas Covid-19 has already escaped people’s innate immunity as reflected by multiple emerging, much more infectious, viral variants (most likely due to the global implementation of infection prevention measures)? Vaccine deployment in the ongoing mass immunization campaigns are highly likely to further enhance (adaptive) immune escape as none of the current vaccines will prevent replication/ transmission of viral variants. The more we use these vaccines for immunizing people in the midst of a pandemic, the more infectious the virus will become. With increasing infectiousness comes an increased likelihood of viral resistance to the vaccines. It’s not exactly rocket science, it’s a basic principle taught in a student’s first vaccinology class: One shouldn’t use a prophylactic vaccine in populations exposed to high infectious pressure (which is now certainly the case as multiple highly infectious variants are currently circulating in many parts of the world). To fully escape selective immune pressure exerted by vaccinal antibodies, Covid-19, a highly mutable virus, only needs to add another few mutations in its receptor-binding domain …

I am beyond worried about the disastrous impact this would have on our human ‘race’. Not only would people lose vaccine-mediated protection but also their precious, variant-nonspecific (!), innate immunity will be gone (this is because vaccinal antibodies outcompete natural antibodies for binding to Covid-19, even when their affinity for the viral variant is relatively low).

I’ve alerted all responsible health and regulatory authorities, including WHO, CDC, FDA etc. and have asked to consider my concern and to immediately open the discussion about the disastrous consequences any further immune escape of Covid-19 would have.

I know, of course, that current mass vaccination campaigns enjoy vigorous and world-wide support from a multitude of different parties/ stakeholders. However, unless I am proven wrong, this cannot be an excuse for ignoring that mankind may currently be transforming a quite harmless virus into an uncontrollable monster. I’ve never been that serious about a statement I made.

Warum macht sich niemand Sorgen über „Immun-Escape“, während Covid-19 bereits der angeborenen Immunität der Menschen entkommen ist, was sich in mehreren neu auftretenden, viel infektiöseren viralen Varianten widerspiegelt (höchstwahrscheinlich aufgrund der globalen Umsetzung von Maßnahmen zur Infektionsprävention)? Der Einsatz von Impfstoffen in den laufenden Massenimpfungskampagnen wird höchstwahrscheinlich die (adaptive) Immunitätsflucht weiter verstärken, da keiner der aktuellen Impfstoffe die Replikation/Übertragung der viralen Varianten verhindern wird. Je mehr wir diese Impfstoffe zur Immunisierung von Menschen inmitten einer Pandemie einsetzen, desto infektiöser wird das Virus werden. Mit zunehmender Infektiosität steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass die Viren gegen die Impfstoffe resistent werden. Das ist nicht gerade Raketenwissenschaft, es ist ein Grundprinzip, das einem Studenten im ersten Impfstoffkurs beigebracht wird: Man sollte einen prophylaktischen Impfstoff nicht in Populationen einsetzen, die einem hohen Infektionsdruck ausgesetzt sind (was heute mit Sicherheit der Fall ist, da mehrere hochinfektiöse Varianten derzeit in vielen Teilen der Welt zirkulieren). Um dem selektiven Immundruck durch die Impfstoff-Antikörper vollständig zu entgehen, muss Covid-19, ein hoch mutierbares Virus, nur noch ein paar weitere Mutationen in seiner rezeptorbindenden Domäne hinzufügen …

Ich bin mehr als besorgt über die katastrophalen Auswirkungen, die dies auf unsere menschliche „Rasse“ haben würde. Die Menschen würden nicht nur den Impfschutz verlieren, sondern auch ihre kostbare, variantenunspezifische (!), angeborene Immunität wäre weg (das liegt daran, dass Impfantikörper die natürlichen Antikörper bei der Bindung an Covid-19 übertreffen, selbst wenn ihre Affinität für die Virusvariante relativ gering ist).

Ich habe alle zuständigen Gesundheits- und Aufsichtsbehörden alarmiert, einschließlich WHO, CDC, FDA usw. und gebeten, meine Bedenken zu berücksichtigen und sofort die Diskussion über die katastrophalen Folgen zu eröffnen, die ein weiteres Entweichen von Covid-19 aus der Immunität haben würde.

Ich weiß natürlich, dass die gegenwärtigen Massenimpfkampagnen von einer Vielzahl verschiedener Parteien/Stakeholder energisch und weltweit unterstützt werden. Solange ich nicht eines Besseren belehrt werde, kann dies jedoch keine Entschuldigung dafür sein, zu ignorieren, dass die Menschheit derzeit dabei ist, ein recht harmloses Virus in ein unkontrollierbares Monster zu verwandeln. Ich habe noch nie eine meiner Aussagen so ernst gemeint.

Hier die Biografie des Forschers:

Geert Vanden Bossche obtained his DVM at the Veterinary Faculty of Ghent and his PhD in Virology at the University of Hohenheim, Stuttgart. Following his postdoctoral training in Virology, Immunology and Molecular Biology at the Free University of Berlin and the University of Hohenheim (Germany), where he subsequently held adjunct faculty appointments, he transitioned to the Vaccine Industry to serve various senior roles in both early and late vaccine development. He then joined the Bill & Melinda Gates Foundation in Seattle to serve as Senior Program Officer in Vaccine Discovery for Global Health. Furthermore, Geert also founded UNIVAC, coordinated the Ebola Vaccine Program on behalf of GAVI and serves as a visiting scientist at the REGA Institute, University of Leuven (Belgium). Geert is board certified in Virology and Microbiology, the author of over 30 publications, and inventor on a patent application for universal vaccines. He has presented vaccine- and adjuvant-related topics at multiple international congresses.

Geert Vanden Bossche erwarb seinen DVM an der Veterinärmedizinischen Fakultät in Gent und seinen Doktortitel in Virologie an der Universität Hohenheim, Stuttgart. Nach seiner Postdoc-Ausbildung in Virologie, Immunologie und Molekularbiologie an der Freien Universität Berlin und der Universität Hohenheim (Deutschland), wo er anschließend als Lehrbeauftragter tätig war, wechselte er in die Impfstoffindustrie, wo er verschiedene leitende Funktionen in der frühen und späten Impfstoffentwicklung innehatte. Danach wechselte er zur Bill & Melinda Gates Foundation in Seattle, wo er als Senior Program Officer im Bereich Vaccine Discovery for Global Health tätig war. Darüber hinaus gründete Geert UNIVAC, koordinierte das Ebola-Impfstoffprogramm im Auftrag von GAVI und ist als Gastwissenschaftler am REGA-Institut der Universität Leuven (Belgien) tätig. Geert ist Facharzt für Virologie und Mikrobiologie, Autor von über 30 Publikationen und Erfinder einer Patentanmeldung für universelle Impfstoffe. Er hat Impfstoff- und Adjuvans-bezogene Themen auf mehreren internationalen Kongressen präsentiert.

(via Corona Doks)

via vb’s weblog

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x