Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Die Kroaten knieten nicht nieder, Lob aus Europa

Von Sara Kovac (Nova24tv)

Am Sonntag, 6. Juni 2021, fand ein Freundschaftsspiel zwischen Belgien und Kroatien statt. Vor Spielbeginn kniete die belgische Mannschaft nieder, währemd die Kroaten aufrecht standen. Im Internet erhielt die kroatische Nationalmannschaft Lob und Unterstützung aus ganz Europa für ihre aufrechte Haltung. Fußballfans gefiel die Tatsache, dass sich die kroatische Nationalmannschaft der Politisierung des Sports, die in den USA begann, widersetzte. Unterstützt wurden kroatische Fußballer auch vom slowenischen Ministerpräsidenten Janez Janša, der unter das Foto „Respekt“ schrieb.

#respect t.co/NpN1pGVPWP

— Janez Janša (@JJansaSDS) June 7, 2021

Kroaten schreckten nicht vor sinnlosen, falschen Initiativen und der Unterstützung der BLM-Bewegung (Black Lives Matter) zurück. Es ist mehr als offensichtlich, dass gerade die Politik auch den Sport durchdringt. Sitzen und Knien während der Hymne ist eine respektlose Sache, die ihren Ursprung in Amerika hat, und die Kroaten haben deutlich gemacht, dass dies nicht nach Europa gehört. Aber sie haben auch gezeigt, dass sie ein Rückgrat haben und sich keiner neuen linken Bewegung unterwerfen werden.

Knien für BLM unterwirft Europa

Das Knien beim Spielen der amerikanischen Hymne hat sich seitdem bei anderen Sportereignissen in den USA fortgesetzt, insbesondere bei der NBA-Basketballliga, der Frauenfußballliga und den Hochschulsportligen. In Europa begann das Knien bei Spielen europäischer Fußballvereine, zunächst in England, doch mittlerweile knien sogar Nationalmannschaften.

Die Kroaten wehrten sich entschieden dagegen. Das Freundschaftsspiel gegen die Belgier haben sie zwar mit 1:0 verloren, aber die Herzen der Fußballfans haben sie sich erobert. Die Engländer versprechen derweil, vor Spielbeginn weiter zu knien, was ihre Fans aber verärgert.

Dieser Beitrag erschient zuerst bei DEMOKRACIJA, unserem Partner in der EUROPÄISCHEN MEDIENKOOPERATION.


Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x