Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Dubiose Anrufaktion

Seit einigen Tagen erhalten Apotheken in Deutschland eigenartige Anrufe, berichtet apotheke-adhoc.de: Der jeweilige Anrufer gibt sich als BioNTech-Mitarbeiter aus und wolle über den Impfstoff sprechen. Zudem biete er Infomaterial an, erbitte aber vor der Versendung eine Einverständniserklärung und weitere Dokumente.

Oft lege der Gesprächspartner inmitten des Gesprächs wieder auf, berichten die Apotheker nach Angaben von apotheke-adhoc, oder er spreche sehr schnell und sei schlecht verständlich. Dies seien Hinweise darauf, dass der Anruf unseriös sei. Ausserdem stelle sich die Frage, warum entsprechende Infos nicht über übliche Wege wie zum Beispiel Verbände genutzt würden.

Rätselhaft sei auch: Laut Landesapothekerverband Baden-Württemberg handele es sich tatsächlich um eine BioNTech-Nummer. Auf Nachfrage habe ein Sprecher von BioNTech zunächst keine Angaben dazu machen können, schreibt apotheke-adhoc. Die Anfrage sei intern an die entsprechende Abteilung weitergeleitet worden.

Dabei haben öffentliche Apotheken mit dem mRNA-Impfstoff von BionTech nichts zu tun — schon wegen der besonderen Bedingungen der Impfpraxis hinsichtlich Lagertemperatur, Verteilung und Aufbereitung der Vakzine.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x