Horst D. Deckert

Ehemaliger Chefarzt Dr. Thomas Sarnes fällt vernichtendes Urteil über COVID-Maßnahmen

“Lasst Euch von der Politik nicht an der Nase herumführen” – ehemaliger Chefarzt fällt vernichtendes Urteil über COVID-Maßnahmen

„Nun, er sagt, unter anderem Folgendes:

  • Er habe gewusst, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugehe, als es geradezu verboten wurde, Verstorbene auf der Suche nach der Todesursache zu obduzieren;
  • Politiker und Scheinwissenschaftler, die nichts, aber auch gar nichts von Medizin verstehen, beherrschen den öffentlichen Diskurs;
  • Das Schüren von Angst und das Stiften von Verwirrung könne nicht die Grundlage von Entscheidungen sein;
  • Die größte Enttäuschung, das sind die Kollegen, die den Mund halten und gute Miene zum bösen Spiel machen. Ihnen sagt er: “Lasst Euch nicht von der Politik an der Nase herumführen”, und sie ruft er dazu auf, dafür zu sorgen, dass sie auch in Zukunft noch mit erhobenem Haupt und ohne Scham darüber, dass sie in der Zeit der großen Hysterie den Mund nicht aufgebracht haben, durch die Straßen gehen können;
  • Die Impf-Hysterie widerspricht jedem medizinischen Grundwissen: Diejenigen, die sich impfen lassen wollen, tun dies in der Regel auf Basis eines mangelhaften Wissens. Sie wissen nichts über Verunreinigungen, fehlende Daten zur Sicherheit der Impfstoffe, die Dauer der Wirkung, dass Impfung nicht mit Schutz vor Ansteckung verbunden sein muss, das wissen sie nicht und dass sich nach Impfung für sie nichts ändert, das ist ihnen auch nicht bewusst.
  • Die Impfung von Kindern ist eine zynische Absurdität: Warum soll man gesunde Menschen, die gerade ihr Immunsystem trainieren, daran hindern, dieses zu tun, in dem man sie krank macht, in der Hoffnung, dass sie als Reaktion auf die Erkrankung gesund werden und vor einer Krankheit geschützt sind, die für sie keinerlei Risiko darstellt?“

Ähnliche Nachrichten