Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Gesunde Alternativen #1: Rauchverzicht

In dieser Artikelserie stellen wir gesunde und nebenwirkungsarme Alternativen zu Lockdown und Impfung vor.

Die Datenlage ist eindeutig: Rauchen schwächt erwiesenermassen das Immunsystem, dazu gibt es unzählige wissenschaftliche Studien. Tabakkonsum ist das grösste, leicht zu ändernde globale Gesundheitsproblem.

Selbst bei den pessimistischsten Prognosen liegen die Covid-19-Todesfälle deutlich unter der durch Tabak verursachten Belastung.

«Even under the most pessimistic projections, COVID-19 fatalities are well below the perpetuated burden of tobacco deaths.»

Studien haben gezeigt, dass Rauchen signifikant den Ausbruch, den Verlauf und die Todesrate einer Covid-19-Erkrankung negativ beeinflusst.

In einer Metaanalyse (Zusammenfassung vieler Studien) ergab sich eine Verschlechterung des Krankheitsverlaufs bei Rauchern um fast den Faktor 2. Impfstoffhersteller würden wohl bei Raucherentwöhnung von einer Wirksamkeit von knapp 50% sprechen. Beschränkungen in den Studien würden jedoch nahelegen, dass das tatsächliche Risiko des Rauchens noch höher sein könnte.

Die Entscheidung nicht oder nicht mehr zu rauchen, ist wahrscheinlich die wichtigste persönliche Entscheidung für die eigene Gesundheit. Rauchen ist ein Hauptrisikofaktor für viele Krankheiten, wie z.B. Herzkreislauferkrankungen und Krebs, die beiden wichtigsten Todesursachen in Industrienationen.

«Das Rauchen ist in den Industrienationen das bedeutendste einzelne Gesundheitsrisiko und die führende Ursache vorzeitiger Sterblichkeit.» – Robert Koch Institut (RKI)

In einigen wissenschaftlichen Veröffentlichungen wird explizit empfohlen, Raucherentwöhnung als Maßnahme gegen Covid-19 zu propagieren:

Rauchen ist mit dem Krankheitsfortschritt von Covid-19 assoziiert. Ärzte und Mitarbeiter des öffentlichen Gesundheitswesens sollten […] die Raucherentwöhnung […] in die Liste der Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie aufnehmen.

«… add smoking (and, to be health protective, e-cigarette) cessation to the list of practices to blunt the COVID-19 pandemic.»

Das Beste ist: Es gibt bei dieser Alternative keinerlei Risiken und Nebenwirkungen. Im Gegenteil: Rauchverzicht hat unzählige positive Effekte bei vielen anderen Krankheiten.

Millionen vollkommen gesunde Menschen dürfen in vielen Situationen nicht mehr frei atmen. Es ist aber weiter erlaubt, unbegrenzt Zigaretten zu verkaufen.

Quellen:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7093109/

https://www.rki.de/DE/Content/GesundAZ/R/Rauchen/Rauchen_inhalt.html

https://www.thelancet.com/journals/langlo/article/PIIS2214-109X(20)30466-6/fulltext

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7239135/

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7083240/

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7247798/

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7555793/

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5352117/

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/10910674/

https://www.lifestylemedicine.org/ACLM/Tools_and_Resources/Print_Resources.aspx

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x