Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Großer Reiseveranstalter weigert sich, Urlaube für Ungeimpfte zu buchen

Einer der weltweit größten Reise- und Kreuzfahrtveranstalter hat angekündigt, dass alle Reisenden, die einen Urlaub bei ihm buchen, gegen das Coronavirus geimpft sein müssen.

Das in Großbritannien ansässige Unternehmen Saga, das typischerweise Urlaubspakete für Menschen über 50 anbietet, hat erklärt, dass alle Kunden mindestens zwei Wochen vor der Abreise „vollständig geimpft“ sein müssen, um an ihren Kreuzfahrten und Urlauben teilzunehmen.

Ein Sprecher des Unternehmens sagte: „Wir haben die Entscheidung getroffen, dass jeder, der mit uns reist, vollständig gegen COVID-19 geimpft sein muss. Unsere Kunden wollen die Sicherheit des Impfstoffs und die Gewissheit, dass andere, die mit ihnen reisen, auch geimpft sind.“

Saga gibt seinen Kunden bis Mai Zeit, sich impfen zu lassen, bevor es seine Urlaubspakete wieder anbietet.

Nick Stace, Geschäftsführer der Saga-Reisesparte, sagte: „Angesichts der Tatsache, dass viele unserer Kunden im fortgeschrittenem Alter sind und wir Berechnungen auf der Grundlage der Regierungsangaben angestellt haben, denken wir, dass kurz nach Anfang Mai fast alle Kunden eine zweite Impfung erhalten haben werden.“

Das Unternehmen bietet auch Bank- und Versicherungsdienstleistungen an, obwohl es nicht gesagt hat, ob die Politik auf diese Kunden ausgeweitet wird.

“Saga becomes first travel company to require all passengers to be vaccinated”

Presumably Ministers will be strongly criticising this since, while the vaccine may be excellent &they do wish to encourage people, they are also deeply opposed to the slippery slope of coercion. pic.twitter.com/r72C1hC9ro

— Ruminator Dan (@RuminatorDan) January 21, 2021

Einige bezeichneten die Ankündigung als scheinheilig, da die Besatzungen an Bord der Saga-Kreuzfahrtschiffe nicht gezwungen werden, sich impfen zu lassen:

SAGA Cruises insisting on vaccine for passengers but the crew mainly Phillipinos will not be vaccinated says the SAGA representative on Sky News.

— Sir Byfield Chutney (@alanhowat72) January 21, 2021

Andere merkten an, dass es noch keinen Beweis dafür gibt, dass der Impfstoff irgendeine Immunität verleiht:

Having the vaccine isn’t proven to protect anybody! They can’t say it protects you from Jack shit so why do people who have it think the virus can’t touch them need to realise this and read the governments own info in this! pic.twitter.com/0kjS77VStk

— Shinebright (@Shinebr57241896) January 21, 2021

Andere weigerten sich einfach, die Firmenpolitik mitzumachen:

Bye bye @SagaUK

You will not dictate what medical procedures I must undertake to travel with you.

— 1KKD💎🙂 (@KDEWMG) January 20, 2021

I am not anti-vax, but this is an absolute disgrace, and I hope no one goes on a Saga holiday in 2021, use @UKTwinds instead, they have no intention of imposing such restrictions.

— JLV hornet (@jlvhornet) January 20, 2021

Ein Reiseveranstalter, der sagt, dass er eine solche Politik nicht durchsetzen wird, ist die in Deutschland ansässige TUI, die den Gedanken, ungeimpfte Kunden abzuweisen, zurückgewiesen hat.

Es ist jedoch klar, dass die so genannten „Impfpässe“ allgegenwärtig werden. Spanien, Griechenland und die Seychellen haben alle angekündigt, dass sie Systeme einführen werden, um den Tourismus wieder in Gang zu bringen.

Fluggesellschaften, Hotels und Versicherungsgesellschaften haben ebenfalls signalisiert, dass sie Impfpässe vorschreiben werden.

Dr. Richard Dawood, ein Spezialist für Reisemedizin an der Fleet Street Clinic in London, sagte diese Woche gegenüber The Telegraph, dass er Impfpässe als unvermeidbar“ ansieht.

„Unabhängig davon, wie jeder von uns über die Idee von ‚Impfpässen‘ für Reisen denkt, werden sie letztendlich unvermeidbar sein“, sagte Dr. Dawood.

„Sobald die Länder anfangen, auf den Nachweis der Covid-Immunität von ankommenden Reisenden zu bestehen [wie es die Seychellen getan haben], wird es kaum eine andere Möglichkeit geben, als sich der Herausforderung zu stellen“, fügte er hinzu.

„Wir alle sehnen uns danach, dass das Reisen wieder zur Normalität wird. Aber die Einreisebestimmungen werden so lange bestehen bleiben, wie sich die Länder unsicher fühlen, vielleicht so lange, bis die meisten Menschen weltweit geimpft worden sind. Soziale Distanzierung, Desinfektionsmittel, Gesichtsmasken auf Flügen, Verspätungen, Bürokratie und Planänderungen in letzter Minute werden bis dahin eine Tatsache des Reisens bleiben“, betonte Dawood.

Der Beitrag Großer Reiseveranstalter weigert sich, Urlaube für Ungeimpfte zu buchen erschien zuerst auf uncut-news.ch.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x