Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

„Guck dir die Nutte im Rock an“: Alice Weidel (AfD) über das Leid der Frau im Europa von heute

Die 22 Jahre alte Studentin Elisabeth ist im sommerlichen Straßburg unterwegs, bekleidet mit einem Rock. Dort wird sie von drei Männern in der Nähe eines Einkaufszentrums beobachtet. Als sie vorbeigeht, hört sie ein „Guck dir die Nutte im Rock an“, woraufhin die junge Frau ihnen ein irritiertes „Entschuldigung?“ entgegensetzt.

Daraufhin eskaliert die Situation: „Halt den Mund, Schlampe, senke den Blick und sei still!“ Dann halten Elisabeth zwei der Männer fest, der dritte schlägt ihr mit voller Wucht ins Gesicht, bevor die Täter fliehen. Niemand der Außenstehenden hilft.

Später meldet sich die Studentin mit blauem Auge bei der Polizei.Dort werden umgehend Ermittlungen eingeleitet. Die Regierung verurteilt den Vorfall scharf und schickt Vertreter nach Straßburg.

Was hier passiert ist, gehört inzwischen zur Alltagserfahrung vieler Europäerinnen. Teils völlig anders sozialisierte Männergruppen spielen sich als Sittenwächter auf – oft in Verbindung mit einem islamischen Hintergrund. Jeder Angriff auf eine Frau ist ein Angriff auf unsere freie Gesellschaft sowie unsere westlichen Werte. Der Staat hat hier nicht nur mit aller Deutlichkeit zu intervenieren, um die Bürger vor Übergriffen zu schützen, sondern sich endlich auch der Realität zu stellen und die Täter klar zu benennen!

Und hier spricht das Opfer (auf Französisch):

TÉMOIGNAGE – Une étudiante strasbourgeoise agressée parce qu’elle portait une jupe https://t.co/kcx2LdN27L pic.twitter.com/xg442pjmiI

— France Bleu Elsass (@bleuelsass) September 21, 2020

Sie sagt unter anderem:

Ich verstehe nicht, wie man am Abend nach Hause gehen kann im Wissen, eine Frau so beleidigt und geschlagen zu haben, und dann auf sich stolz zu sein. So etwas einer Frau anzutun ist nicht männlich. Ihr seid keine Männer!

Oh, das ist ganz einfach zu verstehen, meine Liebe. Du hast es ja selbst erkannt: Es sind keine Männer. Es sind Bestien. Bestien, die aus Europa rausgeschmissen werden müssen.

Sicherheitstipp

Für die Jungs und Mädels, die sich die JPX6 nicht leisten können oder wollen, empfehlen wir dies Pfefferspray für schlapp 9 Euro 99

Foto oben: Symbol

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x