Horst D. Deckert

Husten in Kanada: „Jetzt kann jeder, der in Alberta an einer Krankheit leidet, als ‚COVID‘-Fall gezählt werden“

Pure Insanity: Now Anyone with Any Disease in Alberta Can be Counted as a “COVID” Case

„In einer Ankündigung erklärte die leitende Gesundheitsbeauftragte von Alberta, Deena Hinshaw, dass Personen, die ’negativ‘ auf das Wuhan-Coronavirus (Covid-19) getestet wurden, sowie Personen, die nie getestet wurden, aber irgendwelche Atemwegssymptome aufweisen, automatisch der offiziellen Fallzahl hinzugefügt werden, die die Regierung an die Medien weitergibt.

‚Wir haben also einen Rahmen, in dem Schulen, wenn sie feststellen, dass eine erhöhte Anzahl von Kindern, Lehrern oder Mitarbeitern an Atemwegserkrankungen leiden, mit den Gesundheitsdiensten von Alberta zusammenarbeiten können‘, erklärte Hinshaw.

‚In gewisser Weise ist das ein zusätzlicher Schutz, denn wenn Personen sich nicht auf Covid testen lassen wollen, aber mit einer Krankheit nach Hause kommen, werden sie jetzt in der Liste als Teil dieses ‚Ausbruchs‘ gezählt.‘

Worte wie ‚Ausbruch‘ erregen die Gemüter, selbst wenn sie völlig frei erfunden sind.“

Dazu auch: Why Is the UN Dictating Canada’s Provincial Health Policies?

Ähnliche Nachrichten