Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Huthis wollen Dokumentarfilm über israelische Operationen im Jemen veröffentlichen

Der Sprecher der Huthi-Streitkräfte, Brigadegeneral Yahya Saree, kündigte gestern an, dass in den kommenden Tagen ein neuer Dokumentarfilm über die Spionageoperationen des israelischen Mossad im Jemen veröffentlicht werden soll.

Der Dokumentarfilm mit dem Titel „Mossad’s Spy in Yemen“ wird Israels Einmischung in das Land und „den Plan, den Jemen militärisch anzugreifen, und andere Geheimnisse, die zum ersten Mal enthüllt werden, beleuchten“, sagte Saree.

Die Ankündigung des Dokumentarfilms steht im Zusammenhang mit einigen Berichten, die über die Verhaftung eines Mossad-Spions durch Houthi-Kräfte kursierten.

Israel kam Hand in Hand mit den Vereinigten Arabischen Emiraten in den Jemen, um auf der Insel Sokotra, die strategisch günstig im Arabischen Meer liegt, ein Spionagenetz einzurichten.

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben außerdem einen Luftwaffenstützpunkt auf der Insel Mayyun errichtet, die vor der jemenitischen Küste in der Region der Straße von Bab El-Mandeb liegt.

Beide Entwicklungen haben in jüngster Zeit dazu geführt, dass die VAE die Huthi-Regierung wegen Verletzung der jemenitischen Souveränität und Verstoßes gegen internationales Recht verurteilt haben, insbesondere im Zuge von illegal organisierten Reisen nach Sokotra von Abu Dhabi aus, an denen auch israelische Touristen teilnahmen.

„Der Transfer von Touristen auf die Insel Sokotra offenbart die Pläne und Programme der emiratischen Besatzer, die mit den zionistischen Plänen zur Beherrschung der jemenitischen Inseln sowie den Normalisierungsmaßnahmen mit dem Regime übereinstimmen“, so die Huthis in einer Erklärung.

Die Huthi-Bewegung hat gedroht, Israel anzugreifen, wenn es „irgendeine Aktion gegen unser Volk unternimmt“, was die Regierung in Tel Aviv ernst nahm, als sie Anfang des Jahres Iron Dome- und Patriot-Luftabwehrsysteme um die südliche Stadt Eilat einsetzte.

Der Beitrag Huthis wollen Dokumentarfilm über israelische Operationen im Jemen veröffentlichen erschien zuerst auf uncut-news.ch.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x