Horst D. Deckert

Jetzt ist es passiert. Mann in Indien angeschossen, weil er keine Maske getragen hat

Der beunruhigende Vorfall ereignete sich am Freitag, laut den weit verbreiteten auftauchenden Berichten in den indischen Medien, die detailliert beschreiben, dass ein „Sicherheitsmann auf einen Kunden geschossen hat, weil er keine Maske trug und während der Mittagspause eine Bank betrat.“ Ein Nachrichtensprecher der beliebten englischsprachigen Sendung Times Now reagierte, indem er den Vorfall während einer Live-Sendung als „absolut schockierend“ bezeichnete…

#NewsAlert | #UttarPradesh: Bank guard shoots a customer on his leg for reportedly not wearing a mask in #Bareilly.

Amir Haque with details. pic.twitter.com/0XHJkUMqzx

— TIMES NOW (@TimesNow) June 25, 2021

Lokale Berichte sagen weiter, dass das Opfer zunächst von dem Sicherheitsbeamten angehalten wurde, weil es entweder keine Maske hatte oder sie nicht richtig trug, was zu der Konfrontation führte. Es geschah Berichten zufolge in Bareilly, im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh gelegen. In Indien ist das Tragen von Masken an öffentlichen Plätzen während der Pandemie streng vorgeschrieben.

Die Polizei beschreibt, dass der Wachmann in einem „Wutanfall“ reagiert haben könnte, nachdem der Kunde seine Anweisungen verweigert hatte.

Die Behörden bestätigten weiter, dass der Wachmann verhaftet wurde, während der verwundete Kunde – der ins Bein geschossen und schwer verletzt wurde – ins Krankenhaus gebracht wurde.

Aufnahmen der Folgen zeigten das Opfer in einer Blutlache auf dem Boden, während der Wachmann über ihm stand und ihn beschimpfte, die Pistole immer noch an seine Seite geklemmt.

Die örtliche Polizei gab später bekannt: „Der Verletzte, der ein Bahnmitarbeiter ist, wurde ins Krankenhaus gebracht und ist außer Lebensgefahr. Der Wachmann wurde in Gewahrsam genommen und eine Untersuchung ist im Gange“, heißt es in einer Erklärung.

Während es seit dem Beginn der globalen Plandemie einige gewalttätige Begegnungen zwischen der Polizei und Menschen gab, die sich gegen Versuche wehrten, soziale Distanzierung oder andere COVID-bezogene Maßnahmen an verschiedenen Orten durchzusetzen, einschließlich Konfrontationen, die tatsächlich in Schüssen endeten, ist dies der erste Fall, dass ein Sicherheitsbeamter kaltblütig tödliche Gewalt gegen einen Bankkunden anwandte, weil er einfach ohne Maske eintrat.

Der Beitrag Jetzt ist es passiert. Mann in Indien angeschossen, weil er keine Maske getragen hat erschien zuerst auf uncut-news.ch.

Ähnliche Nachrichten