Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Keine Antwort auf die Frage nach den Kosten der Zuwanderung

Keine Antwort auf die Frage nach den Kosten der Zuwanderung

imago0105942765h.jpg

Bei einer Debatte im Bundestag über einen Antrag der AfD, der nach den jährlichen Aufwendungen für Migration von Bund, Ländern und Gemeinden fragte, prallten am 9. Oktober unterschiedliche politische Zielvorstellungen und moralische Wertesysteme aufeinander. Die Debatte zwischen der AfD und den übrigen Fraktionen, bei der es hier und da heftig krachte und auch ein Hauch von Hate Speech in der Luft hing, warf im Kern die Frage auf, ob es unmöglich, unnötig oder sogar „unanständig“ ist, Zuwanderung überhaupt in genaue fiskalische Zahlen zu fassen. Zumal, wie einige Politiker postulierten, Migration ja grundsätzlich eine „Win-Win-Situation“ für Aufnahmegesellschaft und Migranten darstelle, die „Aufnahme von Geflüchteten“ nicht verhandelbar sei und eben Investitionen erfordere.

Der Beitrag Keine Antwort auf die Frage nach den Kosten der Zuwanderung erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x