Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Könnte es sein, dass die Menschen beginnen, die Regeln zu brechen?

Die britische Zeitung «Telegraph» berichtet über neue Daten des statistischen Amtes zur Einhaltung der Regeln des social distancings.

Offenbar halten sich etwas weniger Menschen an die Distanzregel, da immer mehr Menschen geimpft werden, so die Zahlen der britischen Regierung.

Die meisten Regeln der Pandemiemassnahmen bleiben allerdings unverändert hoch, wie eine Auswertung des Zeitraums vom 17. bis 21. Februar zeigt. Der Anteil der Menschen, die Maske tragen (96 Prozent) und sich bei der Rückkehr nach Hause die Hände waschen (89 Prozent) ist gegenüber der Vorwoche unverändert hoch.

Die Forscher fanden jedoch heraus, dass der Anteil derjenigen, die sich an das social distancing halten von 91 Prozent in der Vorwoche auf 86 Prozent gesunken ist. Der Telegraph schliesst daraus, dass das persönliche Glücksniveau zu steigen beginnt, mehr Menschen geimpft werden und die Skepsis gegenüber Impfungen sinkt.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x