Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Linke zerlegen Leipzig – wo bleibt der Aufschrei aus Massenmedien und Altparteien?

Unser Zwischenstand zum Versammlungsgeschehen in #Connewitz. #le0509 pic.twitter.com/jjPkdJwp4u

— Polizei Sachsen (@PolizeiSachsen) September 5, 2020

Im Stadtteil Connewitz lief eine Demonstration gegen Gentrifizierung und Verdrängung schon nach wenigen Hundert Metern aus dem Ruder. Aus den Reihen der etwa 500 Teilnehmer der „Kämpfe verbinden“-Demo flogen Steine und Flaschen in Richtung Polizei. Zudem wurden Böller und Bengalos gezündet.

Die Polizei brach die Versammlung nach 15 Minuten kurzerhand ab! Danach gab es in Seitenstraßen Jagdszenen zwischen Vermummten und den Einsatzkräften.

Nach BILD-Informationen wurden am frühen Samstagabend mehrere Personen vorläufig in Gewahrsam genommen. Gegen 15 mutmaßliche Linksradikale wurden Ermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruchs, Sachbeschädigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Zwei Polizisten wurden bei diesen Auseinandersetzungen verletzt.

Unfassbar: „Während des Einsatzes wurde der Pilot eines Polizeihubschraubers mit einem Laser geblendet, sodass zum Verdacht des gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr ermittelt wird, so Polizeisprecher Philipp Jurke am Sonntagmorgen.

Gegen Mitternacht versammelten sich etwa 30, zum Teil vermummte Personen vor dem Leipziger Polizeipräsidium, um sich mit den festgenommenen Randalieren zu solidarisieren. Auch hier war die Polizei mit vielen Beamten vor Ort, die das Gebäude absicherten.

Zurück in Connewitz, drohte die Lage gegen 1.30 Uhr erneut zu eskalieren. Etwa 150 Chaoten stoppten eine Straßenbahn an der Bornaischen Straße (Höhe Pfeffinger Straße), besprühten sie mit Schmierereien. Der Mob errichtete Barrikaden zündete Mülltonnen und einen Einkaufswagen an.

Bereits am Donnerstag- und Freitagabend hatte es in Leipzig Gewaltausbrüche gegeben. Vorausgegangen waren Hausbesetzungen, die von der Polizei beendet worden waren. Aus unangemeldeten Demonstrationen heraus wurde die Polizei angegriffen.

BILD | 6. September 2020

So ist die unerträgliche Lage in Leipzig. Dazu Petr Bystron (MdB | AfD):

Die verbalen „Verurteilungen“ des SPD-Bürgermeisters sind pure Heuchelei. Die SPD erntet jetzt die Früchte ihrer eigenen Politik, die Linksextremisten sind die Brut, die von der SPD, den LINKEN und den Grünen bundesweit gepäppelt wird.

So ist es. Alles belegt und nachzulesen in Christian Jungs Standardwerk Der Links-Staat – Wie aus einem Rechtsstaat ein Links-Staat wurde und in seinem neuen Buch Staats-Antifa – Der ewige Traum vom sozialistischen Klassenkampf – jetzt finanziert mit Ihren Steuergeldern!
Und weil es so ist, wie es ist, werden die empörten und entschlossenen Aussagen einiger Kommunalpolitiker – von der Bundesregierung war, na klar, noch nix zu hören – wohl wieder nur Lippenbekenntnisse sein. Selbst diese:

Wir sehen, dass hier ein Versammlungsort von Linksextremen aus ganz Deutschland ist. Es braucht jetzt ein Signal der ganzen Zivilgesellschaft, dass wir das ablehnen – Parteien, Gewerkschaften, Kirchen.

Michael Kretschmer | CDU | Ministerpräsident von Sachsen zu BILD

Nö. Es braucht kein Signal der ganzen Zivilgesellschaft. Was sollte das bringen? Die Zeit des Laberns ist vorbei. Nun muss gehandelt werden. Als Erstes stünde nun ein bundesweites Verbot der Terrororganisation „Antifa“ an.

Die Zeiten sind hart geworden, Freunde. Wer wüsste besser als ich, welche Gefahr von der sogenannten „Antifa“ ausgeht. Hätte ich seinerzeit eine Pfefferspraypistole dabeigehabt, wäre die Attacke für mich wohl noch glimpflicher ausgegangen. Und dann gibt es da ja auch noch unsere Neubürger, die in Teilen auch gern mal gewaltbereit sind. Kurz: Macht es wie ich und bestellt Euch die „JPX6 Jet Protector“, eine der besten und wirksamsten freiverkäuflichen Pfefferspraypistolen.
Mit Laser | Ohne Laser

Selbstversuch und vieles mehr hier im Video:

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x