Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Massenimpfungen in Messehallen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) plant die Errichtung von Impfzentren. Das berichtet das Fachportal Medscape.

«Das sind aus meiner Sicht eher keine Turnhallen, sondern eher Messehallen», habe der Minister auf der EU-Gesundheitskonferenz der Kassenärztlichen Bundesvereinigung gesagt. Als Grund habe Spahn die voraussichtlich extrem niedrigen Transport- und Lagerungstemperaturen – zwischen minus 20 und minus 70 Grad – für die Impfstoffe angeführt, so Medscape. Mit den Ländern sei man zu dem Thema bereits im Gespräch, habe der Bundesgesundheitsminister versichert.

Meinung der Redaktion: Das Robert-Koch-Institut hat darauf hingewiesen, dass die Risiken der kommenden Impfstoffe noch unbekannt sind und im laufenden Betrieb beobachtet und gemeldet werden sollen. Allein das verdeutlicht das Problem: Kein einziges Vakzin entspricht den seit dem Conterganskandal geltenden klinischen Sicherheitsstandars, schwere Nebenwirkungen treten bereits in der Testphase bei verschiedenen Vakzinen auf, darunter von AstraZeneca und Johnson & Johnson. Spahns Vorschlag zeugt von seiner Inkompetenz: Der Gesundheitsminister forciert die Realtime-Versuche mit Genvakzinen am Menschen.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x