Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Nach dem Impf-Tod von 18-jährigem Teenager! Italien stoppt AstraZeneca-Impfstoff für unter 60-Jährige

reuters.com: Die italienische Regierung gab am Freitag bekannt, dass sie die Verwendung des Impfstoffs COVID-19 von AstraZeneca auf Menschen über 60 Jahren beschränkt, nachdem ein Teenager, der die Impfung erhalten hatte, an einer seltenen Form der Blutgerinnung gestorben war.

Camilla Canepa starb am Donnerstag im Alter von 18 Jahren, nachdem ihr der Impfstoff am 25. Mai verabreicht worden war. Dies löste einen Aufschrei in den Medien und der Politik darüber aus, dass der Impfstoff des anglo-schwedischen Unternehmens trotz zuvor geäußerter medizinischer Bedenken für Erwachsene jeden Alters verwendet wird.

„AstraZeneca wird nur für Menschen über 60 verwendet“, sagte der COVID-Sonderbeauftragte des Landes, Francesco Figliuolo, gegenüber Reportern.

Menschen unter 60 Jahren, die eine erste Dosis von AstraZeneca erhalten haben, sollten für die zweite Dosis einen anderen Impfstoff erhalten, sagte der leitende medizinische Berater der Regierung, Franco Locatelli, auf derselben Pressekonferenz.

„Die Risiko-Nutzen-Bewertung hat sich geändert“, sagte Locatelli, ohne den Tod von Canepa zu erwähnen, der an einer niedrigen Thrombozytenzahl, einer Hirnblutung und Blutgerinnseln im Bauchraum litt.

AstraZeneca war für eine Stellungnahme nicht sofort erreichbar.

Der Beitrag Nach dem Impf-Tod von 18-jährigem Teenager! Italien stoppt AstraZeneca-Impfstoff für unter 60-Jährige erschien zuerst auf uncut-news.ch.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x