Horst D. Deckert

Ohne Merkels Grenzöffnung könnten die Opfer von Würzburg noch leben

Die drei gestern Nachmittag in Würzburg auf brutale Weise von einem polizeibekannten, sich illegal in Deutschland aufhaltenden Somalier ermordeten Menschen könnten ohne Merkels unverantwortliche Politik der offenen Grenzen noch leben. Denn der Täter ist 2015, dem Jahr der Grenzöffnung, aus Somalia nach Deutschland gekommen. Ein Kommentar von Alexander Gauland

Der Beitrag Ohne Merkels Grenzöffnung könnten die Opfer von Würzburg noch leben erschien zuerst auf Philosophia Perennis.

Ähnliche Nachrichten