Horst D. Deckert

Rapider Zinsanstieg, während Biden-Yellen Rekorddefizite einfahren

 Egon von Greyerz

Es kam fast wie gerufen: Aktuell macht es den Eindruck, als hätte die grenzenlose Falschgeldschöpfung der Federal Reserve den Aktienmarkt und auch den Anleihemarkt vergiftet. Der Dow verlor innerhalb von 2 Tagen 1.000 Punkte (3%) und der NASDAQ sank um 7% in zwei Wochen. Und auch Gold und Silber fielen aus Mitgefühl mit. Davon war kurzfristig auszugehen, dennoch ist der Ausblick für die Edelmetalle jetzt exzellent; ich komme später darauf zurück.

Hatte nicht Paracelsus, der berühmte Schweizer Arzt aus dem 16. Jh., genau das postuliert? Ja, es sieht ganz danach aus. Er sagte uns, dass in einer zu hohen Dosis ausnahmslos alles zum Gift werde. Mit Blick auf unsere Welt, die mit toxischem und geringwertigem Geld geflutet ist, reden wir inzwischen von einer extremen Giftdosis. Das toxische Finanzsystem muss gereinigt werden, allerdings wird das – und davor warnen wir häufig – düstere Konsequenzen für die Welt haben.

Wilde Aktienkäufe am Ende der Party

Teuer kaufen, billig verkaufen – das ist das Mantra vieler Investoren. Und wenn

Der Beitrag Rapider Zinsanstieg, während Biden-Yellen Rekorddefizite einfahren erschien zuerst auf uncut-news.ch.

Ähnliche Nachrichten