Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

RKI empfiehlt neue Teststrategie

Wer in Deutschland Erkältungssymptome aufweist, soll nach dem Willen des Robert-Koch-Instituts (RKI) in Zukunft nicht mehr auf SARS-CoV-2 getestet werden. Das berichtet das Fachportal Medscape unter Berufung auf die neue Teststrategie des RKI.

Es sei unmöglich, bei allen Menschen, die Erkältungssymptome haben, einen Test durchzuführen, zitiert Medscape den RKI-Vizepräsidenten Prof. Dr. Lars Schaade.

Weiter heisst es dazu bei Medscape:

«Die Ärzte sollten dementsprechend nur testen, wenn Menschen mehrere typische Symptome wie Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns, Husten und Fieber haben.»

Grund für den Strategiewechsel sei die Tatsache, dass Labore an ihre Auslastungsgrenzen gekommen seien.

Die neuen Empfehlungen des RKI finden Sie als PDF weiter unten zum Download.

Kommentar der Redaktion: Der Strategiewechsel des RKI ist ein Offenbarungseid. Denn bislang wurden in Deutschland über 20 Millionen PCR-Tests auf SARS-CoV-2 durchgeführt, wobei bereits einfache Symptome wie Husten oder Fieber Anlass zur Testung waren. Corona Transition liegen entsprechende Aussagen von Patienten in Berlin vor, die auf Grund von derartigen Symptomen beim Hausarztbesuch nicht untersucht oder abgehört, dafür aber sofort auf Covid-19 getestet wurden.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x