Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Rund 50’000 Schülerinnen und Schüler Deutschlands sind derzeit in Quarantäne

Eltern verlangen von Bundeskanzlerin Angela Merkel bessere Schutzkonzepte für Kinder — während schon heute rund 50’000 Schülerinnen und Schüler in Quarantäne sind. Das berichtet das Bildungsmagazin news4teachers.

Danach haben 20 der größten Elternverbände in Deutschland in einem gemeinsamen Brief an Merkel gefordert, «dass in Schulen die AHA-Regeln eingehalten werden können. Dafür seien umgehend kleinere Lerngruppen zu planen und Möglichkeiten vorzusehen, den Schulbetrieb auf Hybrid-Unterricht im Schichtbetrieb umzustellen.

Meinung der Redaktion: Kinder und Jugendliche zählen nicht zu den Risikogruppen, Grund zur Sorge besteht demnach so gut wie nicht. Die Angst der Eltern ist jedoch nachvollziehbar: Die seit Wochen andauernde, angsteinflössende Berichterstattung über steigende «Neuinfektionen», sowie eine Kanzlerin, die der Nation mit besorgter Mine zukünftige «Fallzahlen» vorrechnet, haben bei vielen Eltern Verunsicherung und Panik ausgelöst.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x