Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Sawsan Chebli & Claudia Roth laden zum „Expertenkreis antimuslimischer Rassismus“

Kaum ein Tag vergeht ohne Angriffe auf Muslime. Heute haben die drei VizepräsidentInnen des Deutschen Bundestags u. ich zum Auftakt des Expertenkreises Antimuslimischer Rassismus in den Bundestag eingeladen. Müssen jetzt dran bleiben. @PetraPauMaHe @ThomasOppermann #claudiaroth pic.twitter.com/hATLdImQCQ

— Sawsan Chebli (@SawsanChebli) September 8, 2020

Glücklicherweise bekommt Sawsan auf ihrem Twitter-Konto ordentlich und fast ausnahmslos Gegenwind

Nicht nur auf Muslime! Aber wie immer können Sie leider nur das eine Thema. 😕

— F. Graf (geb. Freiherr) (@Freizeitgraf) September 8, 2020

Angriffe auf Muslime sehr gering.
Angriffe von Muslime gewaltig.
Was soll der Scheiss von Ihnen.

— Grachan (@Grachan12) September 8, 2020

Kaum ein Tag vergeht wo in Deutschland Frauen von Muslime vergewaltigt,geschlagen und getötet werden.
Da werden Sie sicher schon was gehört haben oder?

— Laubfrosch (@Laubfrosch6) September 8, 2020

Kaum ein Tag vergeht, ohne dass irgend wer mit irgend einer Religion angegriffen wird! Die Bevorzugung von Muslemischen Menschen ist übrigens auch #rassistisch!

— Kai (@strkai) September 8, 2020

Ich bin nicht gegen Muslime sondern gegen Religionen, insbesondere diejenigen, die politischen Einfluss wollen. Somit bin ich Islamfeindlich. Das ist Meinungsfreiheit, religiöse Glaubenssätze als abstrus zu bewerten. Das hat nichts mit Rasse sondern Weltanschaung zu tun !!!

— H.Sanders (@heisa9) September 8, 2020

Rassismus gegen eine ethnisch ziemlich heterogene Glaubensgemeinschaft? 🤡 pic.twitter.com/Apf73MG5V4

— Heinrich von Hinten (@HeinrichHinten) September 8, 2020

Auch jeden Tag Männer mit Messer u.s.w pic.twitter.com/cZoxcDZO2x

— der böse Klaus (@KlausBose) September 8, 2020

Ich bekomme von jüdischen Freunden etwas ganz anderes mitgeteilt.https://t.co/v5krXCLW9M

— Ehrenfrau (@Ehrenfrau3) September 8, 2020

Ich lach mich schlapp, oder finde den Fehler. Ich korrigiere mal. Kein Tag vergeht ohne Angriffe von Muslimen.

— Manfred Schirmer (@ManfredSchirmer) September 8, 2020

Foto oben und Video oben: Ein Moslem schlägt einen Juden mit seinem Gürtel. Es geschah mitten in Berlin am helllichten Tag.

Und hier noch ein Buchtipp zum Thema, Freunde …

Die Herrin der Flüchtlinge

Gräfin von Lauerhoff: Die Herrin der Flüchtlinge

Deutschland ist kein -Wünsch dir was- Land. Wir halten hier zusammen und brauchen keine Eindringlinge die unsere Frauen nicht respektieren. Und damit ist alles gesagt. Unsere Frauen und Mädchen sind kein Freiwild. Liebe Frau Merkel und ihr alle anderen Mitglieder der Parteien, egal welcher ihr angehört. Wir haben euch geschaffen, wir haben euch gewählt, wir gehen jeden Tag arbeiten, um eure Löhne zu zahlen, ihr seid uns Rechenschaft schuldig und nicht umgekehrt, ihr gebt unser Geld aus, dafür schuften manche einen Monat ganz schön hart und schwer. Und jetzt sind wir minderwertiger als die Flüchtlinge? Bringen die euch das Geld, zahlen die eure Löhne? Ich glaube nicht. Also, wenn ihr tatsächlich einen Bürgerkrieg oder ein schlimmeres Unheil vermeiden wollt, dann solltet ihr selbst unsere Gesetzte respektieren und achten. Die sind für alle da und ihr seid keine Ausnahme.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x