Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Schweiz: Nur 16 Prozent würden sich sofort gegen SARS-CoV-2 impfen lassen

In der Schweiz würden sich heute nur 16 Prozent der Bevölkerung mit einem Covid-19-Vakzin gegen SARS-CoV-2 impfen lassen. Das ist das Ergebnis der 5. SRG-Umfrage, die von der Forschungsstelle Sotomo durchgeführt wurde. Das berichtet SRF.

«Zwischen dem 23. Oktober und dem 2. November, also jetzt, wo die Fallzahlen höher sind als im Frühling, haben über 40’000 Personen an der Umfrage teilgenommen», schreibt SRF.

Kommentar der Redaktion: Die Bevölkerung in der Schweiz erweist sich in Sachen Risikobewertung als mündig. Denn bei einer Zulassungsdauer von rund 10 bis 12 Monaten kann bei den kommenden Covid-19-Vakzinen von Sicherheit nicht die Rede sein. Langzeitwirkungen und Nebenwirkungen sind nicht untersucht, zudem enthalten die Genimpfstoffe auch Nanopartikel, deren Risiko nach wie vor unerforscht ist (wir berichteten).

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x