Horst D. Deckert

Staatsverbrechen & das Vertuschungsspiel der Medien

Decken Medien Staatsverbrechen? Diese Frage stellt sich, wenn es um die Berichterstattung zur Sprengung der Nord Stream-Pipelines geht. Monatelang hüllen sich die Medien in Schweigen oder erzählen höchst fragwürdige „Geschichten“. Es scheint ein Vorgehen zu sein, welches schon Jahrzehnte praktiziert wird. Sehen Sie selbst anhand weiterer in der Vergangenheit liegender Ereignisse, dass Wahrheitsfindung zweitrangig ist, wenn politische Interessen im Vordergrund stehen.

Ähnliche Nachrichten