Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Stand der Wissenschaft: Todesursachen weltweit

In dieser Grafik sind verschiedene Todesursachen weltweit gegenüber gestellt, um einen Eindruck von der jeweiligen Gefährdung zu erhalten. Je weiter oben, desto mehr Menschen sind gestorben.

Es gibt Epidemien, meist von Viren verursacht, die nach einigen wenigen Jahren beendet sind. Hier ist die Anzahl aller Menschen angegeben, die daran insgesamt verstorben sind. Beispiele: Schweinegrippe, SARS.

Und es gibt Todesursachen, bei denen bekannt ist, wie viel Todesopfer sie jährlich fordern. Beispiele: Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Verkehrstote. Diese „Epidemien“ sind aber nicht vorbei, sondern dauern an und verursachen jedes Jahr erneut viele Tote.

Um diese beiden Gruppen an Todesursachen (abgeschlossen bzw. andauernd) zu vergleichen, sind im Diagramm rechnerisch 5 Jahre der noch andauernden Todesursachen dargestellt. Beispiel: Jedes Jahr sterben etwa 7 Millionen Menschen weltweit am Tabakkonsum (Rauchen). Im Diagramm sehen wir die Toten innerhalb von 5 Jahren, also 35 Millionen.

Grafik und Erläuterung: dipl.phys. Lars Ebert

Verzeichnis der Datengrundlagen docx

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x