Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Todesfälle nach Pfizer-Biontech-Corona-Impfung

Da ja im Moment versucht wird, die Todesfälle nach der „Gen-Impfung“ nur dem Astrazeneca-Impfstoff zuzuschreiben, hier einmal ein paar Meldungen, in denen der Pfizer-Biontech-Impfstoff explizit erwähnt wird (hier für diesen Beitrag fett hervorgehoben) beziehungsweise in den Zitaten drin steht, die ich für einen anderen Artikel zusammengestellt hatte. Selbstverständlich sind auch viele der Sterbefälle nach der Impfung, in denen der Impfstoffhersteller nicht erwähnt wird, solche, bei denen das Zeug von Pfizer-Biontech zum Einsatz kam.

Corona: Mann aus Bayern starb kurz nach Biontech-Impfung – Obduktion klärt nun natürlichen Tod auf (2). „Nachdem ein 82-Jähriger am vergangenen Donnerstag kurz nach der Impfung mit dem Vakzin von Biontech/Pfizer gestorben war, liegen jetzt die Obduktionsergebnisse vor. Laut Angaben der Würzburger Staatsanwaltschaft, die dem BR vorliegen, starb der Mann an einer natürlichen Todesursache. ‚Ein Zusammenhang bzw. eine Kausalität mit der erfolgten Impfung liegt nicht vor‘, so Pressesprecher Thorsten Seebach.“

Impfung: Italien dehnt Ermittlungen nach Todesfällen aus (3). „Die Staatsanwaltschaft der süditalienischen Stadt Lagonegro beschloss die Sicherstellung der Leiche eines 62-jährigen Polizisten, der wenige Stunden nach einer Impfung mit dem Biontech/Pfizer-Vakzin starb.  (…) Die italienische Justiz ermittelt zudem nach mindestens 6 Todesfällen, die mit einer AstraZeneca-Impfung zusammenhängen könnten. Am Montag wurde eine 54-Jährige auf die Intensivstation eines Krankenhauses in Neapel eingeliefert (…) Ermittelt wird zum den Tod von mindestens 4 Sicherheitskräften nach der Impfung.“

Dr. Strüning stirbt nach Corona-Impfung – Dr. Peterhans klagt an (11). „Ein Freund und Kollege von mir wurde Mitte Januar im Krankenhaus Brixen zum ersten Mal mit dem Biontech/Pfizer Impfstoff gegen Corona geimpft. Drei Wochen später erhielt Dr. Strüning seine zweite Impfung im Krankenhaus Brixen. Nach der zweiten Impfung kam es unmittelbar zu schweren Gelenkbeschwerden, Fieber und Arrhythmien des Herzens und erneut drei Wochen nach der zweiten Impfung zu einem schweren Iktus. Seitdem liegt Dr. Strüning auf der Intensivstation des Bozener Krankenhauses. Man wird ihnen sagen, der Iktus wird – hätte nichts mit der Impfung zu tun. Man wird ihnen sagen, Herr Strüning leidet aufgrund seiner Vorerkrankungen. Ich wiederhole noch einmal: unmittelbar nach der zweiten Impfung kam es zu starken Gelenkschmerzen, kam es zu Fieber und Herzarrhythmien.

Erinnert Ihr Euch an Nakim.org in Israel? (14)„Wir kommen zu dem Schluss, dass die Impfstoffe von Pfizer für ältere Menschen während des 5-wöchigen Impfzeitraums etwa 40 Mal so viele Menschen töteten, wie die Krankheit selbst getötet hätte, und etwa 260 Mal so viele Menschen, wie die Krankheit bei den Jüngsten getötet hätte.

Whistleblower aus Berliner Altenheim: Das schreckliche Sterben nach der Impfung (30). „Dort sind innerhalb von vier Wochen nach der ersten Impfung mit dem BioNTech/Pfizer-Impfpräparat Comirnaty acht von 31 Senioren, welche zwar an Demenzerkrankungen litten aber sich vor der Impfung in einem ihrem Alter entsprechenden guten körperlichen Zustand befanden, verstorben. Der erste Todesfall trat bereits nach sechs Tagen ein, fünf weitere Senioren starben circa 14 Tage nach der Impfung. Erste Krankheitssymptome hatten sich bereits kurz nach der Impfung gezeigt.“

Weiteres Impfopfer? Belgier stirbt fünf Tage nach Verabreichung von BioNTech/Pfizer-Vakzin (67). „Fünf Tage nach einer Impfung verstarb ein älterer Belgier mit gesundheitlichen Problemen. Die Gesundheitsbehörde leitete eine Untersuchung ein. Auch in Deutschland verstarben sieben Geimpfte derselben Risikogruppe. Als Ursache wird auf deren ‚Grunderkrankungen‘ verwiesen.“

Er war top-fit! Mann (56) starb nach Corona-Impfung: Jetzt will seine Witwe wachrütteln (68). „Gregory Michael (56) war Geburtshelfer in einem Krankenhaus in Miami Beach, Florida (USA). Als überzeugter Verfechter der Corona-Impfung ließ er sich am 18. Dezember das Präparat von Pfizer verabreichen. Doch aus der erhofften Immunität wurde nichts. Drei Wochen später ist Michael tot, verstorben an einer heftigen Reaktion auf den Impfstoff.“

corona 298: die Zahl der Pfizer-BioNTech-Impf-Todesopfer in Deutschland steigt (78). „Erschütternde Meldung aus Bayern: Wie das Landratsamt Miesbach gestern mitteilte, kam es jetzt kurz nach einer Massenimpfung in zwei Senioreneinrichtungen zu größeren Corona-Ausbrüchen. In einem Altersheim starben mittlerweile von den geimpften Bewohnern sieben Personen, von den Nichtgeimpften starb eine Person. In dem zweiten Altersheim gab es bislang noch keinen Todesfall. Der verwendete Impfstoff stammt von BioNTech/Pfizer.“

corona 294: nach 23 PFIZER-BioNTech-Impftoten allein in Norwegen fordert China Rücknahme der Zulassung (80). „Die Zahl der Pfizer-BioNTech-Todesopfer in Norwegen hat sich bis Mitternacht 19.01./20.01. auf 33 erhöht. Zu den bisher bekannt gewordenen 10 Todesopfern in Deutschland gibt es noch keinen Regierungskommentar. Aus gutem Grund hat der Ex Vizepräsident und Chef-Forscher von PFIZER , Dr. Michael Yeadon zusammen mit Dr. Wodarg vor diesem schnell zusammengepantschten Impfstoff gewarnt. Das von Bill Gates propagierte ‚Eindampfen‘ der Entwicklungszeit von 4 bis 5 Jahren auf nicht einmal ein Jahr, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in deutschen Alten- und Pflegeheimen eine reiche Beute an Todesfällen einfahren.“

Corona-Impfung. Unklarer Todesfall (84 , 85). „Gregory Michael, ein 56-jähriger Frauenarzt aus Miami Beach, ist tot. Der Mediziner aus Florida erlag den Folgen einer Hirnblutung, wie seine Frau mitteilte. Ausgelöst wurde das tödliche Ereignis durch eine seltene Gerinnungsstörung, die Immun-Thrombozytopenie. Michael wurde am 18. Dezember mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer gegen das Coronavirus geimpft und starb 16 Tage später, wie jetzt bekannt wurde. Derzeit untersuchen Gesundheitsbehörden, ob der Todesfall in Zusammenhang mit der Impfung stehen könnte. Es wäre die erste tödliche Komplikation, nachdem jemand die neu entwickelten Vakzine erhalten hat.“

Portugiesische Krankenschwester stirbt nach Impfung (88 , 89). „Sonia Acevedo, 41, eine portugiesische Krankenschwester, starb zwei Tage, nachdem sie den Covid-19-Impfstoff von Pfizer erhalten hatte. Sie erlitt am Neujahrstag, 48 Stunden nach der Impfung, zu Hause einen ‚plötzlichen Tod‘. In den nächsten Stunden soll eine Autopsie durchgeführt werden, berichtet die Daily Mail.“

Zweiter Todesfall nach Impfung in Israel (90). „Ein 88-jähriger Mann starb in einem Jerusalemer Krankenhaus Dienstag, Stunden nach dem Empfang der Coronavirus-Impfstoff; Ärzte betonten in einer Erklärung, dass der Patient zuvor schwere gesundheitliche Probleme hatte. Der Mann hatte die erste Dosis des Impfstoffs von Pfizer-BioNTech am Nachmittag im Rahmen des israelischen Massenimpfprogramms erhalten. Später brach er zu Hause zusammen.“

Tod nach Corona-Impfung: Institut sieht keinen Zusammenhang  (93). „Der Tod einer 90-Jährigen in Weyhe (Landkreis Diepholz) hat nichts mit einer vorherigen Corona-Impfung zu tun. Das Paul-Ehrlich-Institut hat ein entsprechendes Ergebnis der Rechtsmedizin bestätigt. (…) Die 90-jährige Bewohnerin eines Pflegeheimes war am 13. Januar etwa eine Stunde nach der Impfung gestorben. Ein mobiles Impfteam hatte ihr zuvor den Impfstoff von Biontech-Pfizer verabreicht. Die Frau galt als allgemein fit, hatte nach dem Impfen noch mit Angehörigen telefoniert und sei unauffällig gewesen, hieß es.“

Trotz Impfung jeder 4. Senior tot. Wie kam Corona in dieses Heim? (95) „16 Tote im Pflegeheim ‚Am Auenwald‘, jeder 4. Bewohner starb an oder mit Corona. Und das nur wenige Tage, nachdem die Senioren geimpft wurde. Der Ausbruch begann Mitte Januar, vier Tage, nachdem ein Team der Johanniter im Heim den Impfstoff von Pfizer/Biontech verimpft hatte. Von den 70 Bewohner hatten sich 46 (und 21 Mitarbeiter) infiziert.“

Links

(2) https://www.merkur.de/bayern/biontech-impfung-corona-bayern-impfstoff-mann-stirbt-wuerzburg-news-aktuell-zr-90239375.html

(3) https://www.stol.it/artikel/chronik/impfung-italien-dehnt-ermittlungen-nach-todesfaellen-aus

(14) https://blog.fdik.org/2021-03/s1615672913.html

(30) https://www.mwgfd.de/2021/02/whistleblower-aus-berliner-altenheim-das-schreckliche-sterben-nach-der-impfung/

(67) https://de.rt.com/europa/111878-weiteres-impfopfer-belgier-stirbt-funf-tage-nach-verabreichung-von-biontech-pfizer-vakzin/

(68) https://www.wochenblick.at/mann-56-starb-an-corona-impfung-jetzt-will-seine-witwe-wachruetteln/

(78) http://www.barth-engelbart.de/?p=225727

(80) http://www.barth-engelbart.de/?p=225672

(84) https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/coronavirus-impfung-arzt-miami-tod-1.5173535

(85) https://www.corodok.de/unklarer-todesfall/

(88) https://2020news.de/portugiesische-krankenschwester-stirbt-nach-impfung/

(89) https://www.dailymail.co.uk/news/article-9111311/Portuguese-health-worker-41-dies-two-days-getting-Pfizer-covid-vaccine.html

(90) https://www.corodok.de/zweiter-todesfall-impfung/

(93) https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/osnabrueck_emsland/Tod-nach-Corona-Impfung-Institut-sieht-keinen-Zusammenhang,corona6456.html

(95) https://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig-news/leipzig-trotz-impfung-16-tote-wie-kam-corona-in-dieses-heim-75447582.bild.html

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x