Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

TV-Star lässt sich nicht impfen und wird gekündigt

Die Schauspielerin Eva Herzig ist vor allem durch ihre Rollen in Fernsehserien wie «Steirerkrimi» (ARD), «Polizeinotruf 110», «SOKO Leipzig», «SOKO Kitzbühel» oder «SOKO Köln» bekannt. Bei den anstehenden Dreharbeiten im Herbst für die neue Staffel des «Steirerkrimis» wird Herzig nicht mehr dabei sein. Der Grund: Weil sie sich nicht impfen lässt, ist sie von der Produktionsfirma Allegro Film entlassen worden. Auf ihrem Facebook-Profil schrieb Herzig:

«Es ist soweit, das FREIWILLIGE IMPFEN hat auch mich erreicht. Wenn ich mich nicht impfen lasse, kann ich keinen weiteren Steirerkrimi mehr drehen. Im Herbst beginnen neuerliche Dreharbeiten, ohne mich. Ich hab es erwartet, trotzdem hat mich die Nachricht getroffen.»

herzog_fb_post-a3ed4-76174.jpg?162309389

Quelle: Facebook, Eva Herzig.

In der Sendung «Fellner! LIVE» (siehe Video) sagte Herzig, es gebe zu viele unterschiedliche Meinungen darüber, ob die Corona-Impfung wirklich so harmlos sei. Die Berichte über teils heftige Nebenwirkungen habe sie in ihrer Entscheidung bekräftigt, dies ihrem Körper nicht zuzumuten. Ausserdem gebe es mittlerweile bessere Behandlungsmöglichkeiten und es habe glücklicherweise kein Massensterben stattgefunden. Deswegen habe sie entschieden, sich nicht impfen zu lassen.

Weiter sagte Herzig, dass es offiziell zwar keine Impfpflicht gebe. Wenn man allerdings ohne Impfung seinen Beruf nicht mehr ausüben könne, komme das einer Impfpflicht gleich. Sie kenne eine Berufskollegin, wo die Impfung im Vertrag verpflichtend festgeschrieben sei. Die Freiwilligkeit der Impfung sei nur vorgegaukelt.

RT zitiert Herzig aus einem Artikel der Bild am Sonntag, dass für sie die Impfung noch zu unerforscht sei und die Langzeitfolgen noch unklar seien. Herzig äussert sich damit ähnlich wie ihre Schauspiel-Kollegen der Aktion #allesdichtmachen (Corona-Transition berichtete).

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x