Horst D. Deckert

UN-Generalsekretär fordert Regierungen auf, Artikel pro fossile Treibstoffe zu zensieren

OWEN KLINKSY, CONTRIBUTOR, DAILY CALLER

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen António Guterres hat am Mittwoch in einer Rede im Museum für Naturgeschichte in New York City die Regierungen aufgefordert, die Werbung für fossile Brennstoffe zu verbieten.

Guterres, seit 2017 Generalsekretär der Vereinten Nationen, verglich die Branche der fossilen Brennstoffe mit Big Tobacco und behauptete, ein Werbeverbot für Unternehmen, die fossile Brennstoffe herstellen, sei notwendig, um den Klimawandel einzudämmen und das „Greenwashing“ der Unternehmen zu beenden. Guterres forderte in seinen Ausführungen am Mittwoch auch „Windfall“-Steuern für Energieerzeuger weltweit.

„Wir müssen diejenigen in der Industrie für fossile Brennstoffe direkt konfrontieren, die mit unerbittlichem Eifer den Fortschritt behindern“, sagte Guterres. „Ich fordere jedes Land auf, die Werbung von Unternehmen, die fossile Brennstoffe herstellen, zu verbieten.“

(Damit im Zusammenhang: Wagyu-Burger, asiatisch-französische Fusion und mehr: Hier steht, was auf der Speisekarte der UN-Klimakonferenz steht)

„Fossile Brennstoffe vergiften nicht nur unseren Planeten – sie sind auch giftig für Ihre Marke“, fügte Guterres hinzu. „Ihre Branche ist voll von kreativen Köpfen, die sich bereits für diese Sache engagieren. Sie wenden sich Unternehmen zu, die sich für unseren Planeten einsetzen, anstatt ihn zu zerstören“.

Abgesehen von der Sorge um den Klimawandel bezog sich Guterres‘ Kommentar auf „Greenwashing“, einen Begriff, der Fälle beschreibt, in denen Unternehmen ihre Arbeit in Bezug auf das Klima oder die Umweltvorteile ihrer Produkte, Dienstleistungen und Tätigkeiten nach der Definition der UNO beschönigen.

Guterres hat in seiner Eigenschaft als oberster UN-Beamter wiederholt gegen die Industrie der fossilen Brennstoffe gewettert und sie während seiner Rede am Mittwoch als „Paten des Klima-Chaos“ bezeichnet, nachdem er die auf dem UN-Klimagipfel im Dezember 2023 eingegangene Verpflichtung zur Abkehr von der Nutzung fossiler Brennstoffe beaufsichtigt hatte.

Die UNO reagierte nicht sofort auf eine Bitte um Stellungnahme.

All content created by the Daily Caller News Foundation, an independent and nonpartisan newswire service, is available without charge to any legitimate news publisher that can provide a large audience. All republished articles must include our logo, our reporter’s byline and their DCNF affiliation. For any questions about our guidelines or partnering with us, please contact licensing@dailycallernewsfoundation.org.

Link: https://wattsupwiththat.com/2024/06/07/un-chief-calls-for-governments-to-censor-fossil-fuel-advertisements/

Übersetzt von Christian Freuer für das EIKE

 

Ähnliche Nachrichten