Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Und so verabschiedet sich ein ehemaliges Blog für Wissenschaftskommunikation aus diesem Feld und geht selbst über in eine reine Manipulationsplattform für Agitprob und Propaganda

vb’s weblog beschreibt hinsichtlich Scienceblogs etwas, was man bei dieser vorgeblichen Wissenschaftsplattform auch schon bei anderen Propaganda-wichtigen Themen in der Vergangenheit beobachten konnte – aber eben auch in der Coronakrise – und bei dem die übliche Verknüpfung „Alle Machtelitenkritiker sind Nazis“ natürlich nicht fehlen darf (vb-weblog-Beitrag hier als Vollzitat): 

Wie man die Anfängerfehler in Statistik vom RKI als Wahrheit verkauft, indem man eine unfähige Kritikerin öffentlich vorführt

Das Verteidigen völliger Unwissenschaftlichkeit zählt heute schon als “Wissenschaftsjournalismus”. Thilo Küssner von den “Scienceblogs” legt sich nicht etwa mit Prof. Dr. Kauermann, Dekan und Professor für Statistik, von der Ludwig-Maximilians-Universität München an. Dort würde er ja keine 10 Sekunden bestehen können mit dem Verteidigen des Quarks, den das RKI für Statistik hält. Sondern der Propagandist nimmt sich wohlfeil die Unternehmensberaterin und Neonazi-Partnerin Alice Weidel vor, und dokumentiert deren Versagen, wie sie durch ihre eigene Unfähigkeit nicht in der Lage ist, die über ein Jahr lang demonstrierte Unfähigkeit des RKI zu kritisieren.

Das perfide Manipulationsstück, das Küssner hier abliefert, soll nun dazu dienen, vom Totalversagen des RKI abzulenken, und die statistischen Eulenspiegeleien dort gegen Kritik immun zu machen; wer darauf hinweist, soll “wie Weidel keine Ahnung haben”.

Für Küssner gibt es da keine Ausrede; ihm darf man zutrauen, dass er bei den Veröffentlichungen des RKI nach spätestens zehn Sätzen weiss, dass sie Blödsinn sind. Er weiss also genau, wie er hier manipuliert. Und so verabschiedet sich ein ehemaliges Blog für Wissenschaftskommunikation aus diesem Feld, und geht selbst über in eine reine Manipulationsplattform für Agitprob und Propaganda.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x