Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Warum geht ein DDR-Bürgerrechtler wieder auf die Straße? – Demo Leipzig am historischen 7. November –

Am 7.11.1989 beugte sich die Regierung der ehemaligen DDR dem Druck der demonstrierenden Menschen und trat geschlossen zurück, womit der Weg für den Mauerfall am 9.11.1989 frei war. Warum geht heute Pfarrer Christoph Wonneberger, einer der führenden, mit vielen Auszeichnungen für seinen Mut geehrter Bürgerrechtler jener Zeit, nach 31 Jahren erneut auf die Straße? Nils Werner von der „Bewegung Leipzig“ sprach im Vorfeld zu der am 7.11.2020 stattfindenden Demonstration für die Wahrung von Bürgerrechten und Meinungsfreiheit in Corona Zeiten mit diesem wichtigen Zeitzeugen. Für Wonneberger gilt damals wie heute: „Ich bin doch ein krummer Hund, wenn ich das schlucke […]. Ich bin Provokateur […], denn Zukunft muss man provozieren. Und das, was man noch nicht sieht, muss Licht werden.“
Der Abspann benennt Menschen und Orte von denen bereits Licht ausgegangen ist – Zeichen des Frühlings im Winter. Anschauen ist gut – mitmachen ist besser!

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x