Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Zukunftsforscher warnt vor «Epidemie der Einsamkeit»

Kontaktverbote und Abstandsregeln führen nach Ansicht des Hamburger Zukunftsforschers Horst Opaschowski zu einer kommenden «Epidemie der Einsamkeit». Auch die Telefonseelsorge verzeichnet bereits jetzt eine Zunahme der Anrufe um rund 30 Prozent. Das berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

«Die Zahl der Menschen fast ohne jeden menschlichen Kontakt in einer Großstadt ist grösser als man denkt», zitiert RND Stefan Deutschmann, Leiter des Fachbereichs Beratung und Seelsorge beim Diakonischen Werk Hamburg.

Bundesweit haben laut RND «die rund 100 von den beiden großen Kirchen getragenen Telefonseelsorgestellen eine ähnlich große Zunahme der Gesprächskontakte verzeichnet».

In rund 40 Prozent der Telefonate seien «die Einschränkungen, Verunsicherungen und Veränderungen durch die Pandemie Hauptthema gewesen».

Meinung der Redaktion: Die zunehmende Vereinsamung wird mit dem Ende der Coronakrise nicht enden. Denn viele Verhaltensmuster dürften gerade bei Kindern und Jugendlichen nachhaltig negativ geprägt worden sein. Die Ausmasse der psychosozialen Folgen sind daher heute nur schwer abschätzbar.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x