Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

5G und 4G werden beide mit Zell- und Gewebeschäden und DNA-Zerstörung in Verbindung gebracht

Die National Institutes of Health (NIH) haben einen Bericht veröffentlicht, der die Risiken und Gefahren von 5G- und 4G-Mobilfunktechnologien aufzeigt, die mit akutem und anhaltendem oxidativem Stress im Körper in Verbindung gebracht werden.

Eine längere Exposition gegenüber 5G- und 4G-Strahlung kann zu Schäden an Zellen, Geweben, Proteinen und DNA sowie zur Unterdrückung der natürlichen Immunität führen. Diese Effekte könnten erklären, warum das Wuhan-Coronavirus (COVID-19) in Gebieten, in denen diese Technologien weit verbreitet sind, besonders wütet.

Während COVID-19 in der Dritten Welt so gut wie nicht vorkommt, gibt es in Nordamerika und Europa mit die meisten neuen „Fälle“, was daran liegen könnte, dass die Bevölkerung dort den ganzen Tag über von 4G und 5G gebraten wird.

In Wuhan, China, wo das neuartige Virus seinen Ursprung hatte, waren 5G-Masten gerade vor der „Pandemie“ aktiviert worden, was die Vermutung untermauert, dass 5G dazu beigetragen hat, die Welle von Krankheit und Tod anzuheizen, die dort von den Medien dargestellt wurde.

Wie sich unsere Leser vielleicht aus den ersten Tagen der „Pandemie“ erinnern, war der China-Virus auch in Russland, Japan und vielen arabischen Ländern problematisch, die alle ebenfalls 5G-Türme installiert und zumindest teilweise aktiviert hatten, kurz bevor die Pandemie ausbrach.

In Afrika gab es bisher kaum Fälle von Corona Grippe, und zufälligerweise sind dort derzeit keine 5G-Türme aktiviert – obwohl sie kommen werden.

Laut unserem Mann in Alaska, Bill Laughing-Bear, sind die schlechten biologischen Auswirkungen von nicht-ionisierender Strahlung eine westliche Krankheit“, berichtet The Big Wobble. Bei dieser Art von energetischer Luftverschmutzung gibt es viele Gründe zur Besorgnis.

Es ist zum Beispiel bekannt, dass sowohl Einzel- als auch Doppelstrang-DNA durch diese Handy-Frequenzen gebrochen wird. Während Einzelstrang manchmal heilen kann, geht man davon aus, dass Doppelstrang-DNA-Brüche nicht repariert werden und zu genetischen Mutationen führen können.

5G tötet, und Trump will mehr davon in ganz Amerika

Andere Gesundheitsprobleme, die mit der Exposition gegenüber nicht-ionisierender Strahlung verbunden sind, umfassen:

– Schlechtes Gedächtnis und Konzentration
– Verzögertes Reaktionsvermögen
– Kopfschmerzen
– Verringertes Melatonin-Niveau
– Ängstlichkeit
– Chronische Schmerzen
– Druck in der Brust und Kurzatmigkeit
– Übelkeit
– Schwindelgefühle
– Blutdruckprobleme
– Schlafstörungen
– Chronische Müdigkeit
– Tinnitus

Zu den langfristigen gesundheitlichen Auswirkungen einer chronischen radioaktiven Belastung durch Mobilfunktechnologien gehören:

– Multiple Sklerose
– Alzheimer-Krankheit
– Geburtsfehler
– Zusammenkleben oder Verformung der roten Blutkörperchen aufgrund von „Flaschenverschluss“
– ADD / ADHD bei Kindern
– Fortpflanzungsprobleme
– Hautkrankheiten
– Parkinson-Krankheit
– Autismus

Obwohl die Mainstream-Medien und die Gesundheitsbehörden weiterhin jeden Zusammenhang zwischen Handystrahlung und Gesundheitsschäden leugnen, liegen die Beweise für jeden vor, der bereit ist, einen Blick darauf zu werfen.

Besonders besorgniserregend ist die Schädigung des Immunsystems, die Menschen zu „leichten Beute“ für Viren wie COVID-19 macht, die mit Leichtigkeit ihre Gesundheit zerstören.

„Unsere westlichen Ideale haben sich bis zu einem Punkt gesteigert, an dem unser eigener Lebensstil uns seelischen, geistigen und körperlichen Schmerz zufügt“, fügt The Big Wobble hinzu und warnt, dass die Lösung, eine Impfstoffspritze, „alles ist, was es braucht“, um die menschliche DNA für immer zu verändern und noch mehr Schaden anzurichten.

Allein die Idee der modernen westlichen Kultur bringt uns Schmerz, bestraft uns und verursacht Gewissensbisse.

Unser halsbrecherischer Lebensstil führt zu körperlichen Verletzungen und Krankheiten und erzeugt Frustration und Hoffnungslosigkeit. In einer Welt, die durch soziale Medien vernetzt ist, sind Depression, Einsamkeit und Selbstmord auf einem rekordverdächtigen Niveau.

Denken Sie daran, dass Präsident Donald Trump ein lautstarker Befürworter von 5G ist und Milliarden von Steuergeldern für die landesweite Einführung als Teil eines Billionen-Dollar-Infrastrukturpakets bereitgestellt hat.

Der Beitrag 5G und 4G werden beide mit Zell- und Gewebeschäden und DNA-Zerstörung in Verbindung gebracht erschien zuerst auf uncut-news.ch.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x