Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Alain Berset macht mit unpassenden Vergleichen zwischen den Kantonen Stimmung gegen Ungeimpfte. Das wirkt nicht sonderlich staatsmännisch

Die Botschaft von Gesundheitsminister Alain Berset anlässlich seiner gestrigen Pressekonferenz war eindeutig. Dort wo die Impfquote höher ist, gibt es weniger Ansteckungen. Er hat dies mehrfach betont, wohl um zu unterstreichen, dass die Impfung Wirkung entfaltet.

Ob der Piks gegen Corona tatsächlich effektiv ist, darüber kann man geteilter Meinung sein.  Ganz sicher lässt sich jedoch aus den steigenden Fallzahlen nicht den Schluss ziehen, dass Kantone mit hoher Impfquote besser dastehen als jene Stände, die beim Immunisieren hinterherhinken.

Im Tessin sind am meisten Personen zweimal geimpft. Dort landeten in den letzten 14 Tagen aber pro 100.000 Einwohner doppelt so viele Corona-Patienten im Spital wie im Wallis, wo die Impfquote tiefer ist.

Ist es nicht viel mehr

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x