Horst D. Deckert

Angstporno Inc.

Ich habe mich ein paar Wochen lang mit dem Schreiben über die Wu-Grippe zurückgehalten, weil schon so viele Leute geschrieben haben, was ich denke. Aber jetzt befinden sich das Land und die Welt um uns herum in einer Panikspirale, und die Behörden füttern uns rücksichtslos mit Angstpornos. Es ist an der Zeit, die Informationen zu sichten und zu versuchen, etwas Klarheit zu schaffen. Mein Lieblingswort ist „Perspektive“, und genau daran scheint es im Moment zu mangeln. Das, und Ehrlichkeit von den „oberen“ Ebenen unserer Regierung und unserer Medien.

Ich bin keine medizinische Fachkraft. Ich bin nur ein aufmerksamer älterer Bürger, der sich um seine eigene Gesundheit und die der Menschen in seinem Umfeld sorgt. Ich lese und beobachte täglich mehrere Informationsquellen, denn als Großelternteil bin ich um meine Kinder und meine kleinen Enkelkinder sowie um mein eigenes Wohlergehen besorgt.

Im Folgenden finden Sie meine Beobachtungen.

Beginnen wir mit diesem meist uneingestandenen Problem: Den Geimpften wurde der Boden unter den Füßen weggezogen. Sie waren sich sicher, dass sie das Richtige getan haben. Sie krempelten pflichtbewusst die Ärmel hoch, Problem gelöst, COVID konnte ihnen nichts mehr anhaben. Ups!

Und schon kreischte die Nadel schmerzhaft über die Platte. (Tut mir leid, liebe Jugendliche, wenn euch dieses Bild nicht genauso erschaudern lässt wie uns Alteingesessene).

Jetzt wissen die Geimpften, dass an der falschen „Tatsache“, sie seien nicht mehr durch COVID gefährdet, nichts dran ist. Die Auffrischungsimpfung wird vorangetrieben, und zwar mit Nachdruck – aber wird sie besser sein als die ersten beiden unwirksamen Impfungen?

Die Tatsache, dass der „Impfstoff“ kein Impfstoff ist, wird immer deutlicher.

Die Angst ist deutlich spürbar. Ganz gleich, wie hoch sie ihre Mauer gegen Informationen, die dem Narrativ widersprechen, eilig errichten, diese Mauer bröckelt. Berichte aus anderen Ländern und von unseren eigenen Krankenschwestern zeigen, dass die Krankenstationen mit kranken, geimpften Menschen gefüllt sind.

Es gibt zahlreiche Berichte darüber, dass die Geimpften selbst Delta verbreiten und somit für das Chaos der Variante verantwortlich sind. Das mag daran liegen, dass ihre Infektionen aufgrund der Wirkung des Impfstoffs oft symptomlos verlaufen. Dann gibt es die erschreckenden Berichte, dass die Geimpften ihr Immunsystem geschwächt haben. Niemand will diese Möglichkeiten erwähnen, weil sie das Programm, alle zu impfen, beeinträchtigen würden. Und das mit gutem Grund!

Warum also geht die Regierung so hart gegen die Ungeimpften vor? Was soll dieses harte Vorgehen bringen?

Die New Yorker zum Beispiel haben nicht mehr die Freiheit zu leben, wenn sie nicht geimpft sind. Ich kann mir nicht vorstellen (und da ich ein ehemaliger New Yorker bin, kann ich mir die Stadt sehr gut vorstellen), wie das wäre. Ich schätze, Lebensmittelgeschäfte und Restaurants wären die einzigen Möglichkeiten. So kann man nicht leben, nicht in einer Stadt, die aus lauter kleinen Wohnungen besteht, die übereinander und nebeneinander gestapelt sind. Das ist ein Rezept für Verzweiflung. Nicht nur für die Ungeimpften, die noch nie COVID hatten, sondern auch für diejenigen, die es schon hatten und eine natürliche Immunität gegen das Virus besitzen, eine Immunität, die weitaus besser ist als das Spike-Protein in den „Impfstoff“-Spritzen.

San Francisco geht in die gleiche Richtung. Möchten Sie in ein Restaurant oder eine Bar gehen? Zeigen Sie Ihren Impfpass vor. In der Bay Area sind die Menschen eindeutig verängstigt. Sie haben wieder begonnen, ihre Masken allein im Auto zu tragen.

Das ist ein ziemlich deutliches Zeichen.

Diejenigen von uns, die sich nicht impfen lassen, haben Glück. Wenn wir COVID bekommen, werden wir es wissen, und wenn wir klug sind, haben wir im Voraus dafür gesorgt, dass wir sofort behandelt werden. In Florida richtet Ron DeSantis Kliniken für Infusionen mit monoklonalen Antikörpern ein. Sie versuchen verzweifelt, ihn zu stoppen. Wenn man die Menschen auf offene und offensichtliche Weise gegen die Infektion behandelt, hat sie nicht mehr die Macht, uns alle in Angst und Schrecken zu versetzen, damit wir die lukrativen Impfungen bekommen.

Wir werden nicht mehr alle im Krankenhaus landen, wir werden nicht mehr sterben. Mit den Antikörperbehandlungen und dem Ivermectin und seiner Kombination aus Zink, Vitamin D usw. dürfte die Zahl der durch das Virus verursachten Todesfälle unter den ansonsten gesunden Menschen nachweislich verschwindend gering sein.

Ich muss meine eigenen ehrlichen Gefühle zu diesem Thema hinzufügen. Ich habe keine Angst davor, die Delta-Variante zu bekommen.

Allem Anschein nach wird sie einen großen Antikörperschutz vor künftigen Infektionen bieten. Bei Gesunden ist es nicht so schlimm, und ich bin gesund. Für den Fall, dass ich sie bekomme, habe ich eine Behandlung vereinbart. Und ich würde damit meinen Beitrag zur Herdenimmunität leisten. Ich denke auch, wenn die Kinder Delta bekommen, wäre das weitaus besser, als sie dem experimentellen und wahrscheinlich langfristig schädlichen „Impfstoff“ auszusetzen. Vor allem, da der Impfstoff mehr als 9.000 Amerikaner getötet und unzählige andere mit Herzmuskelentzündung, Guillain-Barré-Syndrom und möglicherweise (wir wissen es nur noch nicht genau!) mehr verletzt hat.

Meine Meinung: Nehmt die Masken ab, mischt euch frei unter die Leute, feiert das Leben. Beendet die Macht der Angstpornos über uns alle. Es ist an der Zeit.

Der Beitrag Angstporno Inc. erschien zuerst auf uncut-news.ch.

Ähnliche Nachrichten