Horst D. Deckert

Bidens COVID-Schnupfen…

„Gestern wurde Präsident Biden positiv auf COVID-19 getestet. Er ist vollständig geimpft und zweimal aufgefrischt und leidet unter sehr leichten Symptomen. Er hat mit der Einnahme von Paxlovid begonnen. In Übereinstimmung mit den CDC-Richtlinien wird er sich im Weißen Haus isolieren…“ Wie Trial Site News berichtet (79-Year-Old Fully Vaxxed & Double-Boosted Biden Infected with COVID-19 (trialsitenews.com), wurde die folgende Erklärung von der Pressesprecherin des Weißen Hauses, Karine Jean-Pierre, veröffentlicht: Erklärung von Pressesprecherin Karine Jean-Pierre | Das Weiße Haus.

Joe Biden reiht sich nun in eine wachsende Liste hochkarätiger Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ein, die positiv auf COVID-19 getestet wurden und von denen viele der Öffentlichkeit ebenfalls rieten, sich doppelt impfen zu lassen, darunter Dr. Anthony Fauci, der kanadische Premierminister Justin Trudeau, der französische Präsident Emmanuel Macron, der britische Premierminister Boris Johnson, die ehemaligen U. US-Präsidenten Donald Trump und Barack Obama, Hillary Clinton, Königin Elisabeth II., Prinz Charles, CNN-Moderator Anderson Cooper und die Late-Night-Show-Moderatoren Seth Meyers, Jimmy Fallon, Steven Colbert und Jimmy Kimmel (zweimal!).

Klingt für mich immer mehr nach einem gewöhnlichen Erkältungsvirus, nicht wahr? Diese erklärte Pandemie wird meiner Meinung nach inoffiziell enden, wenn Menschen mit Schnupfen, die positiv auf COVID-19 getestet wurden, nicht mehr Aufmerksamkeit erhalten als Menschen mit einer Erkältung. Sicher, eine Erkältung kann für Menschen mit einer Grunderkrankung tödlich sein, aber das war schon immer so. Warum also die Aufregung in den letzten zweieinhalb Jahren?

Ähnliche Nachrichten