Horst D. Deckert

+++BREAKING NEWS+++ Putin kündigt Teilmobilisierung an +++ Warnung an Westen vor „nuklearer Erpressung“

Putin kündigt Teilmobilisierung an und Warnung an Westen vor „nuklearer Erpressung“

 

MOSKAU |Der russische Präsident Wladimir Putin erklärte, er habe ein Dekret über eine am Mittwoch beginnende Teilmobilisierung unterzeichnet und behauptete, er verteidige russische Gebiete und der Westen wolle das Land zerstören.

In einer Fernsehansprache sagte Putin heute Morgen, sein Ziel sei es, die ostukrainische Region Donbas zu „befreien“, und die meisten Menschen in der Region wollten nicht in das, wie er es nannte, „Joch“ der Ukraine zurückkehren.

Erste Mobilisierung seit dem Zweiten Weltkrieg

Als er die erste Mobilisierung Russlands seit dem Zweiten Weltkrieg anordnete, warnte Putin den Westen, dass Moskau mit der ganzen Macht seines riesigen Arsenals antworten werde, wenn er seine „nukleare Erpressung“ fortsetze. In seiner Rede warf Putin insbesondere den USA vor, militärische Schritte auf russischen Boden zu planen.

„das ist kein Bluff“

„Wenn die territoriale Integrität unseres Landes bedroht ist, werden wir alle verfügbaren Mittel einsetzen, um unser Volk zu schützen – das ist kein Bluff“, sagte Putin in der im Fernsehen übertragenen Ansprache an die Nation.

„in Krieg gezwungen“

Putin sagte auch, der Westen habe die „Ukraine zum Kanonenfutter gemacht“, die westlichen Länder würden Russland bis zum Tode bekämpfen und hätten die Ukraine in den Krieg mit Russland gezwungen.

+++ aktuell +++

Polizei stürmt aktuell Villen von Putin-Vertrautem Usmanow am Tegernsee

ROTTACH-EGERN |Ein Großaufgebot an Polizeikräften befindet sich durchsucht die Villen des russischen Oligarchen Alischer Usmanow. Spezialkräfte der Bundespolizei stürmen heute (Mittwochmorgen) die Häuser von Alischer Usmanow am Tegernsee. Dabei handelt es sich um Beamte des Bundeskriminalamts (BKA).

Razzia nach Medienrecherchen

Laut der Staatsanwaltschaft München II sind 250 Kräfte im Einsatz. Es gehe darum, weitere Beweise zu finden. Spiegel, MDR und BR hätten monatelang belastendes Material gegen Usmanow gesammelt.  Gegen den Putin-Vertrauten wird wegen Steuerhinterziehung, Geldwäsche und Verstoß gegen das Außenwirtschaftsgesetz ermittelt.


Mit UNSER MITTELEEUROPA immer schneller und objektiver informiert


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.

Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


 



.



Ähnliche Nachrichten