Horst D. Deckert

CEO von Moderna: auch junge Menschen benötigen auf unbestimmte Zeit Auffrischungsimpfungen

Die Zweiklassengesellschaft, die Ungeimpfte bestraft, könnte für immer bestehen bleiben.

Der CEO des Pharmariesen Moderna meint, dass selbst jüngere Menschen mindestens alle drei Jahre eine Auffrischungsimpfung erhalten müssen. Das bedeutet, dass eine Zweiklassengesellschaft, die Ungeimpfte bestraft, auf unbestimmte Zeit bestehen bleiben könnte.

Laut Stephane Bancel wird die Pandemie noch mindestens ein Jahr andauern, bis genügend Impfstoffdosen zur Verfügung stehen, „so dass alle Menschen auf der Erde geimpft werden können“.

Dazu gehören auch Impfungen für Kleinkinder und Auffrischungsimpfungen für diejenigen, die sie benötigen.

„Diejenigen, die sich nicht impfen lassen, werden sich auf natürliche Weise immunisieren, weil die Delta-Variante so ansteckend ist“, sagte Bancel, obwohl er betonte, dass diese Menschen trotzdem erkranken würden.

„Man kann sich entweder impfen lassen und einen guten Winter haben. Oder man tut es nicht und riskiert, krank zu werden und möglicherweise sogar im Krankenhaus zu landen“, so der Moderna-Chef.

Laut Bancel wird sich das Leben „in einem Jahr“ wieder normalisieren, was jedoch davon abhängt, dass die Menschen weiterhin regelmäßig COVID-19-Auffrischungsimpfungen erhalten.

Der CEO sagte, dass ältere und gefährdete Menschen „zweifellos“ mindestens einmal im Jahr Auffrischungsimpfungen benötigen, während selbst jüngere Menschen, bei denen die Wahrscheinlichkeit, an dem Virus zu sterben, verschwindend gering ist, alle drei Jahre Auffrischungsimpfungen benötigen.

Israel hat bereits signalisiert, dass Impfpässe einen obligatorischen Nachweis über Auffrischungsimpfungen enthalten werden.

Das bedeutet, dass diejenigen, die hoffen, die Pandemie zu überstehen, indem sie ungeimpft bleiben und im nächsten Jahr alle Freiheiten zurückerhalten, in Wirklichkeit mit einem permanenten Biosicherheits-Polizeistaat konfrontiert werden, der sie de facto für immer unter Verschluss hält.

Diejenigen, die sich – aus welchen Gründen auch immer – weigern, sich impfen zu lassen, werden in vielen Ländern auch bei Reisen und grundlegenden Lebensaktivitäten diskriminiert werden.

Obwohl Bancel darauf beharrt, dass die Einwohner der gesamte Planet innerhalb eines Jahres einen Impfstoff erhalten werden, hat Moderna laut Amnesty International noch keine einzige Impfstoffdosis an ein Land mit niedrigem Einkommen geliefert.

Ähnliche Nachrichten