Horst D. Deckert

Chinesen, die auf der Straße vor den Behörden knien, während ihre Impfpässe von chinesischen Beamten gescannt werden, geht viral (Video)

Chinesische Bürger wurden mit der Kamera aufgenommen, als sie kniend darauf warteten, dass ihre Impfpässe kontrolliert werden.

Newsweek berichtete über das Video:

Ein Video, das chinesische Bürger zu zeigen scheint, die auf der Straße knien, während ihre Impfpässe gescannt werden, verbreitet sich im Internet.

Das Material wurde angeblich am 1. April in der Stadt Jinan in der Provinz Shandong aufgenommen und wurde bisher über 450.000 Mal angesehen.

China geht mit den COVID-Sperren und der Angstmacherei wieder aufs Ganze. Man sieht Chinesen, die kniend in einer Schlange auf eine scheinbare Kontrolle durch die Regierung warten, um sicherzustellen, dass sie geimpft sind und einen aktuellen Impfpass besitzen.

🤡🌎 pic.twitter.com/nEnGzQB5B6

— Clown World Today 🤡🌎 (@cwt_news) April 4, 2022

Um Weihnachten im Dezember zeigte derselbe Twitter-Account, wie chinesische Behörden an Kontrollpunkten schwere waffen trugen. Berichten zufolge überprüften die COVID-Wachen die QR-Codes und grünen Pässe der Menschen, um sicherzustellen, dass die chinesischen Bürger die Anforderungen an Impfpässe erfüllen.

shan’xi province ( not shanxi province it’s another province) xia county
My worst nightmare comes true again: Chinese covid guards are carrying guns at every checkpoint to check people’s qr code green passes again…
If you don’t comply,they can shoot you immediately!
2021.12.25 pic.twitter.com/1aVD9FpI1g

— Songpinganq (@songpinganq) December 26, 2021

Dies ist die Welt der Neuen Weltordnung, in der Freiheit etwas ist, das einfach nicht erlaubt ist.

Ähnliche Nachrichten