Horst D. Deckert

Das Märchen von der «Epidemie durch die Ungeimpften»

Die Daten aus Israel und England könnten kaum deutlicher sein. Sie zeigen, dass «Impfungen» nicht vor einer Infektion oder schweren Verläufen schützen. «Impfzertifikate und Impfpflichten sind medizinisch und epidemiologisch deshalb unsinnig oder sogar kontraproduktiv», schreibt Swiss Policy Research (SPR) und verweist darauf, dass der Schutz vor einer schweren Erkrankung nur wenige Monate anhalte.

SPR macht auf Daten aufmerksam, die zeigen, dass gerade Geimpfte auch das Virus weitergeben können. «Denn entgegen der offiziellen Darstellung sind die Geimpften unter den ‹3G› aufgrund des nur kurzzeitigen Schutzes vor Ansteckung die riskanteste Gruppe, die bereits zu zahlreichen Masseninfektionen an Konzerten, in Pflegeheimen und auf Kreuzfahrtschiffen geführt hat und deshalb bei manchen Veranstaltungen bereits wieder einen PCR-Test vorweisen muss.»

Es seien gerade die Genesenen, die zum Aufbau einer langfristigen kollektiven Immunität und damit zum Ausklingen der Pandemie beitragen würden. In der Schweiz handle es sich dabei um rund ein Drittel der Bevölkerung. «Zu diesem Ergebnis kam auch der Chef-Epidemiologe von Island, das zuletzt trotz einer Rekord-Impfquote von über 90% bei Erwachsenen seine bisher höchste Infektionswelle erleben musste», so SPR.

SPR verweist darauf, dass der Schweizer Bundesrat Alain Berset die erwähnten Fakten in der SRF-«Arena» vergangenen Freitag schlicht und einfach ignoriere: «Die angebliche ‹Pandemie der Ungeimpften› ist deshalb ein längst widerlegtes PR-Märchen. Die Entwicklung in Israel und anderen ‹Impf-Pionieren› ist für die Schweizer Politik so unangenehm, dass der Schweizer Gesundheitsminister in einer Talksendung nicht darüber sprechen wollte (ab Minute 56). Man dürfe die Impfung ‹nicht infrage stellen›. Eine Bankrotterklärung.»

Das Vertrauen, das unzählige Menschen den Behörden und Regierungen schenkten, könnte letztlich betrogen werden. Dies, weil die doppelt Geimpften bald bereits eine dritte Dosis benötigen, um weiterhin als «3G» zu gelten. SPR schreibt zum Beispiel über Israel: «In Israel musste schon die dritte Impfung ausgerollt werden, die doppelt Geimpften zählen wieder zu den Ungeimpften, erhalten Zutrittsverbote und werden von der Regierung eingeschüchtert. Aber auch die dritte Impfung dürfte kaum bis Ende Winter schützen. In den USA wird bereits über eine Impfung ‹alle fünf Monate› diskutiert

Doch mit jeder mRNA-Impfung, so SPR, steige auch das Risiko für schwere kardiovaskuläre und neurologische Nebenwirkungen (hier eine aktualisierte Übersicht von SPR).

Den ganzen Artikel lesen Sie hier.

Ähnliche Nachrichten