Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Das Messer im Herzen von COP26

Paul Homewood, Reposted from NOT A LOT OF PEOPLE KNOW THAT

Starker Anstieg der thermischen Energieerzeugung, während Wind und Sonne in China die Luft ausgeht.

Die Hoffnung, dass China bei der COP26 mitspielen würde, hat sich mit den jüngsten Zahlen zur Stromerzeugung sicherlich in Luft aufgelöst.

Im Vergleich zu 2019, da die Zahlen des letzten Jahres durch COVID beeinflusst wurden, zeigen die ersten sechs Monate dieses Jahres, dass die Gesamterzeugung um 504 TWh oder 7,2 % gestiegen ist. Drei Viertel dieses Anstiegs sind auf die wachsende thermische Erzeugung zurückzuführen, vor allem auf Kohle.

Im Gegensatz dazu haben Wind- und Solarenergie nur um 96 TWh zugenommen.

Noch aussagekräftiger sind jedoch die Zahlen für neue Wind- und Solarkapazitäten:

Im vierten Quartal des vergangenen Jahres gab es sowohl bei der Wind- als auch bei der Solarenergie kräftige Zuwächse, da die Arbeiten nach den Stilllegungen wieder aufgenommen wurden. Doch in diesem Jahr ist die neu hinzugekommene Kapazität noch nicht einmal auf dem Niveau von 2019 und davor. Die Windkraft ist in China ohnehin von geringer Bedeutung, aber es gab Anzeichen dafür, dass die Solarkapazität schnell hochgefahren werden könnte.

Das war allerdings, bevor die Subventionen gekürzt wurden. Die Solarkapazität liegt derzeit bei 267 GW. Bei den derzeitigen Trends könnten in diesem Jahr weitere 15 GW hinzukommen, was im Vergleich dazu winzig ist.

Inzwischen sind die abgeschlossenen Investitionen in Wärmekraftprojekte doppelt so hoch wie die in Wind- und Solarenergie in diesem Jahr:

China wird seine Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen in absehbarer Zeit auf keinen Fall verringern, und die Erwartung, dass erneuerbare Energien eines Tages die Oberhand gewinnen würden, hat sich in Luft aufgelöst.

Link: https://wattsupwiththat.com/2021/08/05/the-knife-through-the-heart-of-cop26/

Übersetzt von Christian Freuer für das EIKE

 

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x