Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Das Virus würde auf «nicht schuldig» plädieren

Das erlebt man selten: Selbstkritische und fast schon philosophische Gedanken in einer naturwissenschaftlichen Zeitschrift. Das Cell Journal ist die monatliche Zeitschrift des iranischen Royan Institute.

Im Artikel «Is COVID-19 to blame?» schreibt Alireza Asgari von der Tatsache, «dass nicht COVID-19 an sich alle Probleme verursacht, sondern dass es die Komorbidität», also die Begleiterkrankung der Infizierten ist, «die das ganze Chaos und die Verwirrung verursacht hat.»

«Bislang und nach den begrenzten Informationen über den Weg im menschlichen Körper töten die Begleiterkrankungen den Wirt und NICHT das COVID-19. Hätte das arme Virus einen offiziellen Sprecher und ein Podium, um von aggressiven Reportern befragt zu werden, hätte es auf «NICHT SCHULDIG» plädiert! Höchstwahrscheinlich versucht das Virus, unsere Verwundbarkeit aufzudecken, die vor allem durch NCDs verursacht wird.»

NCDs sind «Non Communicable Diseases», also nicht ansteckende Krankheiten wie Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Krebs.

«Es zwingt uns zu der Erkenntnis, dass unsere Lebensweise nach hinten losgeht. Mit anderen Worten: SARS-CoV-2 leistet gute Arbeit, indem es den chronischen Charakter von NCDs in ein akutes Bild umwandelt, das für fast alle Menschen über die Grenzen hinweg sichtbar und spürbar ist.»

Der Artikel ist von Oktober 2020. Darin werden die «Zehntausende von Menschenleben, die seit dem Jahreswechsel zu Tode gekommen sind» betrauert.

«Aber wir sind dem Virus dankbar, dass er uns vor Augen geführt hat, wie wichtig es ist, dass die Menschheit ihren Lebensstil und ihre Verhaltensweisen verbessert. Es leitet uns dazu an, unser Werte zu überdenken und letztlich Millionen von Leben in Zukunft zu retten.»

Diese Worte werden von statistischen Zahlen untermauert: Es erkranken fast nur Vorerkrankte ernsthaft an Covid-19 oder sterben daran. Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Krebs sind die Hauptrisikofaktoren. Hier spielen die Lebensweise und die Ernährung eine grosse Rolle.

Original:

«Let us focus on the fact that the COVID-19 is not causing all the problems per se, it is the comorbidity of the infected that has created all the chaos and confusion. SARS-CoV-2 does not seem to be as cruel as flu virus. As of to date and according to the limited information about its mechanistic path in human body, the comorbidities are killing the host and NOT the COVID-19. If the poor virus had an official speaker and a podium to be questioned by aggressive reporters, it would have pleaded «NOT GUILTY»! Most probably, what the virus is trying to unearth is our vulnerability, predominantly caused by NCDs.»

«It is forcing us to realize that it is our way of living that is backfiring. In other words, SARS-CoV-2 is doing a good job of inversing the chronic character of NCDs into an acute picture, visible and experienced by nearly all individuals across borders.»

«For the tens of thousands of lives coming to an end since the turn of the year, we are all truly sad, but thankful to the virus for unearthing the grave need of the mankind to improve his life style and behaviors. It directs us to revisit the values and ultimately save millions of lives in future.»

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x