Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Der Intensivbetten-Abbau geht unvermindert weiter

Auch in Deutschland: Der Intensivbetten-Abbau geht unvermindert weiter

Intensivbetten werden in Deutschland nicht nur über das Schliessen von Krankenhäusern abgebaut – während der “Pandemie” wurden bereits 21 Krankenhäuser in Deutschland geschlossen. Sondern Intensivbetten werden auch innerhalb der verbleibenden Krankenhäuser abgebaut, so auch in Ravensburg:

Oberschwabenklinik schließt am 1. November 2021 die “Kardiologische Intensivstation” am Elisabethen-Krankenhaus – ersatzlos und für immer

In dem Landkreis, in dem bereits ein Krankenhaus geschlossen wurde, verschwindet also eine von zwei Intensivstationen im übrigen Kreiskrankenhaus.

Es sind dieselben Politiker, die Krankenhäuser schliessen und Intensivstationen dichtmachen, die die “Pandemie” am Laufen halten, weil angeblich zu wenig Krankenhaus- und vor allem Intensivbetten zur Verfügung stehen.

Übernommen von vb’s weblog. Dazu auch:

Corona-Krankenhausbelegung 2%: Die Bundesregierung wusste alles

§ 2 der SchAusnahmV dient dazu, die Statistik zu fälschen. Es soll der Eindruck einer “Pandemie der Ungeimpften” erweckt werden

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x