Horst D. Deckert

Die Falschbehauptungen der „unabhängigen Faktenprüfer“

(David Berger) Eine der gängigsten Methoden der “Faktenchecker” ist es, politisch andersdenkenden Publizisten etwas zu unterstellen, was sie so nie gesagt oder behauptet haben. Um dann triumphierend in Art des Großinquisitors zu verkünden: Teilweise Fakenews! Seit Jahren machen wir bei PP diese üble Erfahrung – mit der Konsequenz, dass unsere Reichweite bei Facebook und Twitter extrem eingeschränkt wurde.

Der Beitrag Die Falschbehauptungen der „unabhängigen Faktenprüfer“ erschien zuerst auf Philosophia Perennis.

Ähnliche Nachrichten