Horst D. Deckert

Hier der Grund warum Schweden in den Konzernmedien nicht mehr erwähnt wird.

Schweden war in letzter Zeit nicht oft in den Nachrichten. Dafür gibt es einen Grund. In Frankreich gingen am vergangenen Wochenende mindestens 100.000 Menschen auf die Straße und mehrere Impfzentren wurden vandalisiert, nachdem Präsident Macron angekündigt hatte, dass die Menschen bald eine Coronapas benötigen, um Zugang zu Cafés, Restaurants, Theatern und öffentlichen Verkehrsmitteln zu erhalten.

Auch in anderen Ländern wurden neue Einschränkungen angekündigt. In Australien gelten strenge Abriegelungen und in Portugal droht Restaurants aufgrund neuer Maßnahmen der Untergang.

Ein Land, das wenig in den Nachrichten erwähnt wird, ist Schweden. Das Land wurde überall geschmäht, weil sie im Jahr 2020 keinen Lockdown anordnete. Der Guardian nannte den schwedischen Ansatz „ein sich anbahnendes Desaster“. CBS erklärte, dass Schweden ein Beispiel dafür ist, wie man es nicht machen sollte.

Das Land hat von der Kritik wenig Notiz genommen. Schweden heißt Touristen willkommen, im Gegensatz zu seinen europäischen Nachbarn. Geschäfte und Schulen sind geöffnet und es gibt praktisch keine Einschränkungen. Sie müssen keine Gesichtsmasken tragen.

Was sind die Folgen von Schwedens Laissez-faire-Ansatz? Kaum jemand stirbt an Corona. Der Durchschnitt der letzten sieben Tage lag eine Woche lang bei null.

Während sich viele Nationen auf weitere Lockdowns einstellen, liegen die täglichen Todesfälle in Schweden immer noch bei 0.

While many nations are gearing up for more lockdowns, daily deaths in Sweden are still at 0.

This isn’t what they said would happen. pic.twitter.com/udOcaacwx4

— Jon Miltimore (@miltimore79) July 22, 2021

Ein Jahr nach dem Beginn der „Pandemie“ sind die Beweise überwältigend, dass Schweden alles richtig gemacht hat. Das Land ist freier und gesünder als fast jedes andere Land in Europa.

Der Beitrag Hier der Grund warum Schweden in den Konzernmedien nicht mehr erwähnt wird. erschien zuerst auf uncut-news.ch.

Ähnliche Nachrichten